Vilnius Teil II (endlich forts)

Wie ich schon schrieb , diese Reise (28/9-30/9) war sehr sehr interessant,wenn auch anstrengend für mich. Man kann sagen, diese Stadt ist voller Kontraste. Im Hotell angekommen und das Zimmer bekommen, sah ich das man vom obersten Stockwerk eine recht toll Aussicht über die Altstadt vom Hotell hatte. Koffer ins Zimmer und los gings..Musste ich ja gleich fotografieren 🙂


Das war eine Auswahl der Fotos die ich dort im Hotell vom obersten Stockwerk aus gemacht habe. Bin dann gleich noch los bevor es zu dunkel wurde..Es war ja ein völlig unbekannte Gegend für mich und man weiss ja nicht wie die Sicherheit ist. Schon nach einen kurzen Stück laufen zwischen Hotel und Altstadt kam ich an sehr verfallenen Häusern,Hinter-Höfen,Toren etc vorbei.. Das war ein riessengrosser Kontrast. Hier nur einige.


Gleich als ich Mauer Reste (erstes Foto) fotografierte, sprach mich ein älterer Herr an. (er sprach verständliches english). Er hatte es eilig aber als er erfuhr das ich aus Schweden kam, wollte er das ich in mail kontakt mit ihm trede wenn ich wieder daheim bin. Schrieb mir seinen Namen, mailadresse und sogar Telefon Nr auf. Als ich die Angaben las, sah ich das er Russe war(ist). Ich hab zwar den Zettel noch, aber bin irgendwie nicht dazu gekommen oder ich wollte nicht so recht Kontakt aufzunehmen. Er war zwar sympatisch, aber in den paar Minuten bekommt man keine richtige Auffassung über einen Menschen. Das ging einfach zu schnell.

○ Die Geschichte Litauens ist von dramatischen Ereignissen gekennzeichnet: in 700 von 1000 Jahren fanden Kriege sowie Okkupationen statt. Der starke Freiheitsdrang führte das Land im 20. Jahrhundert sogar zweimal zur Wiedererlangung seiner Unabhängigkeit – im Jahre 1918 und 1990 („die singende Revolution“). Mehr zur History usw später…

Forts. folgt

1) kanalizacijas
2) Vilnius Teil I- Ankunft
3) Zugreise Vilnius-Moskva

33 Kommentare zu „Vilnius Teil II (endlich forts)

  1. Fantastische Bilder. Als ich neulich ein Krimihörbuch hörte (das mich allerdings die meiste Zeit langweilte), gab es dort auch ein Kapitel über Litauen und speziell Vilnius. Dort wurden die enormen Gegensätze zwischen modern und alt, arm und reich angesprochen, die deine Fotos sehr schön dokumentieren.
    Herzliche Grüße
    Elke

    Gefällt mir

    1. @ute42

      Diese Stadt/Land ist absolut eine Reise bzw sehenswert liebe Ute.
      Ich würde gern nochmal hinfahren, da es noch viel gibt was ich sehen möchte..

      Aber im Moment ist mir alles zwischen Moskau und den Rest der Welt zu unruhig..

      Gefällt mir

    1. @minibares

      Danke liebste Bärbel…
      Ich fand es auch das sie in anbetracht aus dem Fenster gut gelungen sind.
      Die Gegensätze wollte ich einfach zeigen als Info was für ein Kontrast dort sein kann.

      *schmunzel* jo aber wollte ich nicht..mal schaun was ich zum M-Letter Düster finde..

      deine Elke

      Gefällt mir

  2. wirklich sehr sehr grosse udn starke Gegensaetze, aber so ist es oefters an verschiedenen Orten. Manches wird gross „rausgeputzt“ und anderes „vergessen“.
    Ich haette mit einem ganz Fremden, der mich auf der Strasse anspricht, etwa Angst Kontakt aufzunehmen. Andererseits, beim Bloggen kennt man ja die Menschen meist auch nciht

    Gefällt mir

Freu mich über jeden Kommentar-Herzlichen Dank....

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s