FFF #35 (334) /2018 – Anemone hepatica

Einfach wunderschön…und im Wald zu finden…


○ Das Leberblümchen (Hepatica nobilis, Syn.: Anemone hepatica, Hepatica triloba), genauer Gewöhnliches Leberblümchen, auch Dreilappiges Leberblümchen genannt, ist eine Pflanzenart innerhalb der Familie der Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae).
– Die 6 bis 8 beschriebenen Varietäten kommen in Europa (z.B. var. nobilis, var. pyrenaica), O-Asien (z.B. var. japonica) und in O-Nordamerika (z.B. var. acuta) vor.
– Der Gattungsname Hepatica wie auch der deutsche Trivialname beziehen sich auf die Gestalt der Laubblätter. Die Laubblätter erinnern im Umriss an die Form der menschlichen Leber und begründeten früher nach der Signaturenlehre den Glauben an die Heilkraft bei Leberleiden.

I’m linking to Nicks..(334)
FFFmini „FFF #35 (334) /2018 – Anemone hepatica“ weiterlesen

2018-Motto des Monats/April

BRAUN ist das Motto des Monats April!
bei Antjes-Monatsmotto „Farbiges“ –

○ diese Bahnschwellen aus Holz lagen da auf Lager. Die sind für die Schmalspur-bahnstrecke zwischen Palma und Soller auf Mallorca. (Ferrocarril de Soller) Die Spurbreite beträgt 914 mm.
○ Es wurde 1912 gebaut und war bereits im Jahr 1929 elektrifiziert. Da der längste Tunnel 3 km lang ist, dauert es 7 Minuten zu reisen. Insgesamt gibt es 13 Tunnel! Heute wird die Strecke nur für den Tourismus genutzt. • auch die Wagen haben braunes Holz. (soll ja eigentlich nur ein Foto sein)

• Die Farbe Braun bezeichnet ein stark abgedunkeltes Orange oder Rot. Bekannte braune Farbmittel sind Van-Dyck-Braun, Sepia, Rötel, Umbra und Ocker.
Sprachliches: Das deutsche Wort „braun“ geht wohl auf ein gleichbedeutendes indogermanisches *bher zurück, das in fast allen germanischen Sprachen die Farbbezeichnung ergab (> germ. *brûn-o-z > ahd. und ae. brūn, ne. brown, nl. bruin, schwed. brun). Nur im Gotischen ist kein entsprechender Kognat nachweisbar, was wohl der lückenhaften Überlieferung geschuldet ist, im Besonderen dem Umstand, dass die Farbe Braun im gesamten Neuen Testament nicht vorkommt und somit auch nicht in der Wulfilabibel, dem bei weitem umfangreichsten Zeugnis der gotischen Sprache.
==> mehr hier

Monatscollage März (2018)

Der März ging auch vorbei…kaum zu glauben wie doch recht schnell vergangen ist.  Ende des Monats nur noch wenig Schnee Reste. Die Strassen in der Stockholmer Gegend sind trocken…In den anderen Teilen des Landes schauts anders aus.
Zeit für den Rückblick…bei Birgitts-Erfreulichkeiten


Im März hatten wir hier in der Stockholmer Gegend recht oft Sonne. Aber warm war es nicht. Im März Monat waren zwei interessante und schöne Erlebnisse. Am Sonntag den 18. März 2018 war es soweit, dass der Klockenturm über Sigtuna klang. • Der schöne Glockenturm von 1608, wurde in der Nacht zum 30. Juni 2016 komplett zerstört. Nun war er neu erbaut und klingt wieder für Frieden. Im Zusammenhang mit der Einweihung des neu erbauten war auch Gottesdienst.
• Und am Sonntag 25 März war ich in der -Liljevalchs Kunsthalle-, es war der letzte Tag für „Vårsalongen 2018“ (12 Januar – 25 März). Hätte es fast verpasst. – Es wurden 284 Werke von 137 Künstlern gezeigt. –

2018-Motto des Monats/März

SCHWARZ ist die Farbe des Monats März!
bei Antjes-Monatsmotto „Farbiges“ –

(Das ist nur ein Teil der Tür. Sie ist oben gebogen)
○ Eine Tür aus vergangener Zeit.
In der bemerkenswerten Brahe-Kirche auf Visingsö war die schwere Tür zur Sacristian offen. Schwarz, schwer und reich verziert mit Schmiede. Viele alte Türen sind in Kirchen, Schlössern und anderen alten Gebäuden zu finden. Ich legte meine Fingerspitze über die geschmiedeten Eisenringe und ließ meine Vorstellungskraft in die Vergangenheit blicken. Die Runen Signatur „Asmund schöne Tür gemacht“, der Name des Schmiedekünstlers. Die Runen Schrift ist auf einen Türenbeschlag aus Eisen an der Tür. Die Tür befand sich zuvor im Haupteingang der Kirche von Ströja, die auf dem gleichen Grund von 1100er Jahren bis Anfang der 1600er Jahren stand.


Schwarz – Farbcode: #000000
• Schwarz ist die Bezeichnung für eine Farb- und Helligkeitsempfindung, die beim Fehlen eines visuellen Reizes entsteht, also wenn die Netzhaut keine Lichtwellen oder nur Lichtwellen geringer Intensität im sichtbaren Spektrum wahrnimmt. Das zugehörige Substantiv ist Schwärze. Schwarz gehört, wie Weiß und Grau, zu den unbunten Farben. Ein Körper hat die „Körperfarbe“ Schwarz, wenn er bei Beleuchtung mit allen Frequenzen des Lichts (fast) kein Licht zurückwirft; als Lichtfarbe ist Schwarz das Nicht-Aussenden jeglicher Lichtfrequenz.
==> mehr hier

Monatscollage Februar (2018)

Der Februar ging irgendwie schnell zu Ende…kaum zu glauben, und Gestern war schon der letzte Donnerstag im Februar …und somit ist Zeit für den Rückblick…
bei Birgitts-Erfreulichkeiten


Auch mein Februar dieses Jahr ist nicht so excitement (was die Gesundheit betrifft), aber es läuft und positive denken ist immer wichtig.. – Schnee haben wir hier in der Stockholmer Gegend auch noch. Hab versucht so viel wie möglich drausen in der Natur zu sein. Zum Glück war öfters mal Sonne..*schmunzel* – Reisen hab ich ab April geplant..• In der Collage geht es gemischt zu ….Und bin öfters in diesen Monat (mehr als üblich) in Sigtuna gewesen..um unter anderen nach dem Klockenturm zu schaun.
• Im Februar ist Fettisdag in Schweden. – Die Bibliotek hab ich in Sigtuna gefunden. Und die Bibel meiner Mom gefunden. Und die Mosaiken in London gezeigt.