ABC der Technik/ R

technikmini Nun ist der Buchstabe – R –  aktuell bei Juttas Projekt –ABC der Technik. Gewünscht sind Aufnahmen von alltäglicher Technik bis hin zu großen Industrieanlagen – alles, was uns so vor die Linse kommt.

zum R wie Radio(Radio- oder Rundfunkempfangsgerät)

Als wir noch in Leipzig in der damaligen DDR wohnten, kann ich mich noch erinnern das wir zu Hause ein grosses Radio hatten, wo wir auch andere Sender empfangen konnten (was vom DDR Regim absolut verboten war). Ich habe natürlich leider kein Foto von dem damaligen Radio in Leipzig.
Als ich 1957 nach Schweden auswanderte, wohnte ich erst in Nord-Schweden und Anfangs auf dem Land. Dort stand in der grossen Küche ein Radio. – Es war so eins.
PaMaNordS
History vom entstehen des Radio:
Bereits im Jahre 1864 sagte James Clerk Maxwell die Existenz von elektromagnetischen Wellen voraus und konnte sie mathematisch formulieren. 1888 zeigte Heinrich Hertz, wie diese erzeugt werden könnten, und 1890 Wellen könnte bei größeren Entfernungen erkannt werden. Es wird in der Regel angenommen, dass das Radio von Guglielmo Marconi erfunden worden war. Wer es eigentlich zuerst war ist unsicher, aber mehrere stellten Anspruch, der Erste gewesen zu sein. Einige Historiker, vor allem in Russland, das Aleksandr Popov ihm zuvor kam, aber Marconi machte die erste Demonstration der drahtlosen Telegraphie in einem größeren Abstand im Jahr 1896. Nach seinem Tod wurde schließlich, der Schluss gezogen das Nikola Tesla das Radio erfand.
Es kamen: Röhrenradio „Volksempfänger“,Typ VE 301, ab 1933, verschiedene Hersteller.

Weiterentwicklungen:
Radiorekorder bzw. Radiorecorder – eine Kombination von Radioteil und Kassettenrekorder. Geräten verschiedener Hersteller (Citizen, Sharp, Sony, Toshiba, Hitachi, JVC und der ehemaligen Firma Lloyd’s Electronics)
Hier ein Teil der bei mir so rumsteht und liegt :)

Eine Belebung des Rundfunkgeräteabsatzes brachte u. a. in Deutschland der im August 1963 auf der 23. Großen Deutschen Funk-Ausstellung in Berlin vorgestellte UKW- bzw. FM-Stereorundfunk. Aus den einfachen, meist tragbaren Transistorradios entwickelten sich in den 1970er Jahren Stereo-Gerätekombination mit Kassettenrekordern und zehn Jahre später auch einem CD-Spieler. Große Geräte mit leistungsstarken Verstärkern und oft auch abnehmbaren Boxen wurden umgangssprachlich als Boombox oder Ghettoblaster bezeichnet. Das leitet sich zum einen ab von Englisch to blast, hier: „Krach machen“, zum anderen von Ghetto als den Wohngebieten meist sozial benachteiligter Afroamerikaner und Hispanics in den USA. Der Ghettoblaster spielte eine bedeutende Rolle in der Entwicklung des Hip-Hop und seiner oft straßenzentrierten Kultur (vgl. Breakdance, Graffiti). Diese Radiorekorder  waren in der Jugendkultur (auch in Europa) bis Ende der 1980er Jahre weit verbreitet. Auch der Rundfunkdienst der Autofahrer-Rundfunk-Information (ARI) und das Radio Data System (RDS) waren Meilensteine in der Entwicklung von analogen Empfangsgeräten, speziell von Autoradios. Der Begriff Autoradio wird oft als Synonym für die gesamte Auto-Hi-Fi-Anlage, heute häufig kombiniert mit einem Navigationssystem, verwendet.


(Foto klicken,grösser sehen)
– Der Termin für das S ist der 13. September

(weiterlesen ==> (mehr…)

19. Internationale Fledermausnacht

Wusstet ihr das ? Ich habs eben erst gelesen das heute Nacht die 19. Internationale Fledermausnacht “Batnight” ist. Am 29. zum 30. August 2015 ist also die 19. Internationale Fledermausnacht die in ganz Europa aufmerksam gemacht wird.
Zum Beispiel im Naturhistorischen Museum in Stockholm wird ein spezielle Fledermaus Spaziergang organisiert. Leider ist es für mich zu spät in die City zu fahren. – Was bei euch organisiert ist, weiss ich ja nicht..

Sie sind klein, schwarz und pfeilschnell: Fledermäuse bekommt man nur selten zu Gesicht. Dabei sind sie überall, vielleicht sogar unter Euren Dach!

Leben..

View down #25 ~ von Hilton nebenan…

…auf dem Heimweg Gestern hab ich kurz vom Hilton nebenan nach unten geschaut..
da hatten gerade einige Busse Pause..
Die Haltestellen dieser Busse (die vom Slussen fahren) sind unter der Brücke rechts..
Blick ist auf Stadthaus,Riddarholmen und teilweise Altstadt..

28augAA 046
28augAA 045

viewdownAmini108 bei Anette

Silber & Gold ~ #8

○ Das Thema bei Anne – ist Silber &/oder Gold
– einen *silbernen und/oder goldenen* Beitrag einmal im Monat, zum 28.
zwei völlig verschiedene in ihrer Art.
○ das silberne Kreuz ist ein Geschenk an den Dom in Strängnäs.
○ diese kleine Echse auf Gold, lag hier nur so rum :)

(Heute gibts mal sowohl Gold als auch Silber Beitrag)


(Foto klicken,grösser sehen)

GoldSilvMinibtt

Bunt ist die Welt #34

Diese Woche im August bei Lotta – Bunt ist die Welt – ist
das Thema  “Hoch oben in den Lüften

○ zeigen gerne, aber damit fahren nie niemals nicht :)
Als ich nach Beckholm fuhr, sieht man auch dieses denn es steht nebenan im -Gröna Lund- :)

Für die Saison 2013 hat Gröna Lund, eine neue Attraktion Namens -Eclipse- und ist  der höchste Star Flyer (neben dem Texas Skyscreamer). Es bewegt sich auf einer Schaukel mit 121 Meter Höhe. Eclipse hat zwölf Schaukeln mit Doppelsitzen hängen in den acht Meter langen Ketten. Die Anlage wird nach oben und unten für das Ein- und Aussteigen gehoben. Läuft die Attraktion bei maximaler Geschwindigkeit kommt sie bis zu 70 km / h . Die Fahrzeit dauert etwa zwei Minuten. ○ Die Eclipse kostete 50 Millionen und wurde von “Funtime” in Österreich hergestellt.
23AugBB 082
Gröna Lund (schwedisch für grüner Hain) oder Grönan  ist ein Vergnügungspark in Stockholm auf der Halbinsel Djurgården, der im Jahr 2013 rund 1,5 Millionen Besucher hatte.
CollagGrLu
History: Im Jahr 1883 pachtete der Deutsche Jacob Schultheiss das Gebiet, um dort einen Vergnügungspark mit „Karussellen und anderen Vergnügungsanordnungen“ einzurichten. Im selben Jahr wurde der Park eingeweiht, er ist damit der älteste und, neben Liseberg (Göteborg), der bekannteste Vergnügungspark Schwedens.


(Fotos klicken, grösser sehen)

BuntIDWeltButton