Ausflug 7.5…. (Teil 1)

bzw in diese Stadt..sie liegt wie Sigtuna und Mariefred am Mälar See, aber an einen ganz anderen Ufer..Von mir bis dorthin mit einmal umsteigen ist es ungefähr 1,5 Stunden Bahnfahrt..Gut machbar an einem Tag..Nach 3 Stunden laufen war ich aber diesmal geschafft und fuhr wieder nach Hause..Hatte aber viel gesehen und zufrieden..Da es aber noch Dinge gibt ich ich auch gerne auch sehen möchte, werde ich noch ein andermal hinfahren..
8maiAA 023
bin gerade ausgestiegen und von hinten fotografiert..
da war Baustelle wie an vielen Orten rund um. In Stockholm, nichts neues.. 🙂
8maiBB 001
..sie/er verschwand im Tunnel 🙂 (links Gestein aus der Eiszeit)
8maiAA 026
und dann ging ich aus dem Bahnhofsgebäude in Richtung mein Ziel und wäre fast über diesen
vor Erstaunen gestolpert..ich frag mich was macht ein Deckel aus Conway (UK) England dort..?..schmunzel
In letzter Zeit stosse ich auf Deckel die nicht schwedisch sind,aber in Schweden zu finden sind 🙂
ich suche aber eigentlich interessante schwedische…OK die nichtschwedischen sind auch sehr interessant..
8maiBB 010

…mein Ziel war der Dom zu Strängnäs, ich musste aber wenn ich auf dem direkten Weg hin wollte,
noch über einen Hügel um dahin zu gelangen..

8maiBB 0308maiBB 009
bis dahin, kam ich aber noch an spannenden Häusern etc vorbei..
Forts. folgt Teil 2

(Foto klicken,grösser sehen)

38 Kommentare zu „Ausflug 7.5…. (Teil 1)

  1. Richtig frühlingsfrisch sehen die Bilder aus, liebe Elke.
    (Ich hab eben schon mal einen schnuckeligen Stockholm-Reiseführer im Internet gekauft. Ein erster Schritt in Deine Richtung…)

    Liken

    1. @Wortman

      Das weiss ich nicht ob es ein Grab oder ähnliches ist..Glaube nicht, hier in Schweden sind überall solche Hügel..
      Manchmal sind es Vikinger Grabe..Aber dieser glaube ich nicht ..

      Jo in der Kirche ist massenhaft History..und ich hab auch was für dich fotografiert 🙂
      Kommt noch ..
      Bin ja nicht sofort hin..es gab noch einiges bevor ich auf dem Hügel lief zu sehen 🙂

      Liken

      1. @Wortman

        Sorry das du warten musst..aber es kommt..und ist auch nicht soooooo spannend 😀
        Klar Motivet ist nicht das alltägliche..*g
        Ja im Norden (Deutschlands) gibts die natürlich. Oh danke fürs zeigen..

        Liken

      2. Es muss nicht immer spannend sein 😉 Ich freu mich überhaupt darüber, dass du speziell an mich gedacht hattest 🙂
        Im Norden sind die viel vertreten. Hier unten gibt es nur Hügelgräber… aufgeschüttete Sandhügel 😉 Nix Steine.

        Liken

      3. @Wortman

        Wie schön das zu hören/lesen..
        Manche Menschen sind ja da „komisch“ *schmunzel
        Echt Nix Steine ?
        Naja eigentlich kein Wunder, die waren (Wikinger) ja nicht so weit unten , sofern ich weiss 🙂

        Liken

      4. Hier hausten die Bajuwaren 😉
        Hier unten wurden hauptsächlich Erdhügelgräber gebaut. Jede Ecke hat so seine Besonderheiten 😉

        Liken

      5. @Wortman

        Jetzt haste mich „gefasst“ 😀
        Wer sind die Bajuwaren ?? Noch nie von ihnen gehört 🙂
        Jo da hast du Recht jede Ecke hat seine Besonderheiten..Ist ja auch gut so..so bleibt es interessant..

        Liken

      6. Das Volk der Bajuwaren ist so Ende der Völkerwanderung entstanden. Hervorgegangen wahrscheinlich aus den Boier oder den Markomanen. Ganz so sicher ist sich die Wissenschaft nicht.
        Der Lebensraum war nach heutigen „Grenzen“ Bayern, Österreich und Südtirol.

        Solche Sachen mag ich ja immer 🙂
        Ihr habt ja eure Nordmänner 🙂

        Liken

      7. Damals waren das noch die Gauten und die Svear… So gesehen stimmt es mit Wikinger waren Schweden 😉 Obwohl ja eigentlich bis heute das Wort Wikinger immer noch nicht 100%ig geklärt ist.

        Liken

      8. @Wortman

        Siehst manchmal habsch auch Recht 😀
        Oh doch, es wird ja Vikinger geschrieben und in den Runen geht das auch hervor..
        Als Vikinger werden die Angehörigen von kriegerischen, zur See fahrenden Personengruppen aus meist nordischen, teils auch baltischen Völkern des Nord- und Ostseeraumes während der Vikingerzeit im Frühmittelalter (800–1050 n. Chr.) bezeichnet.
        Wikinger schreibt der deutschsprachige Raum 🙂
        Und all die Schiffsfunde hier zeigen das auch..

        Liken

Freu mich über jeden Kommentar-Herzlichen Dank....

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s