Anna #35 – Kulturstrickjacken & Märchenhemden“

Ausstellungs Periode: 23. März – 22. September 2019
In Kulturkoftor & SagotröjorKulturstrickjacken & Märchenhemden“ treffen wir Celia B. D. und ihre Detektivarbeit zwischen Strickkleidern aus Märchen und echter Geschichte. Die Ausstellung möchte das Stricken und Lesen mit Strickkleidern inspirieren, die wir von Büchern und berühmten Persönlichkeiten kennen. Sogar Siri D. war glücklich, eine Strickjacke zu tragen, als sie in einem kalten Studio für eine Kunst arbeitete, die die Welt verändern würde. In der Welt der Märchen passt es mit kleinen Strickkleidern – von Alfons Å. braunem Pullover bis zu den Santa Claus-Wollpullovern für Kinder.
♦ Neben sorgfältig interpretierten Kleidungsstücken aus Kulturgeschichte und Märchenwelt werden auch gestrickte Schätze aus den Sammlungen des Upplands Museum ausgestellt. Und diese gehörten auch zu dieser Ausstellung.


Ich fand das originell und ungewöhnlich, deshalb habe ich heute (als ich in Uppsala war) einige (die damit zusammenhängen) fotografiert. Diese waren am Eingang und am Tor des Museum angebracht.


Artis Projekt
(Nächtes mal 8.Mai)

Anna #34 – U-Bahn Kunst Fridhemsplan

♦ -Ich hab im Moment nichts anderes gefunden.. Deshalb zeig ich U-Bahn Kunst auch Heute, denn die ist ja speziell. Der Eingang zu dieser  StationFridhemsplan- Die Kunst ist wirklich nicht alltäglich..
In der Schalterhalle in Richtung S: t Eriksgatan und Fleminggatan befindet sich ein Kunstwerk, das 1997 von der Lissaboner U-Bahn  geschenkt wurde.

Stockholm wurde zusammen mit 20 anderen Städten auf der ganzen Welt ausgewählt, um ein Kunstwerk in den traditionellen, handgemalten portugiesischen Azulejos mit Fliesen zu schaffen. Der Künstler Dimas Macedo hat eine 25 Meter lange Fliesenwand und eine Terrakotta-Skulptur geschaffen, die vom Leben von Carl von Linnaeus inspiriert ist. Das Kunstwerk kann als eine Hommage an die Naturliebhaber der Schweden gesehen werden. Entlang der cremefarbenen Fliesenwand befinden sich fünf große mehrfarbige Reliefs in kräftigen Farben, die von Zierbändern eingerahmt werden. Die Bilder zeigen verschiedene Pflanzenmotive und stilisierte menschliche Figuren, die Linnés Gedanken über die Symbiose der Natur verdeutlichen. Carl von Linné selbst trifft sich in Form einer großen Terrakotta-Skulptur in der Mitte des Bodens. Teile der Skulptur sind glasiert, Teile zeigen die Terrakotta Natur. Linné ’s Gesicht wurde durch Spiegel ersetzt, die das Licht und uns Zuschauer reflektieren. Wir sind alle Jünger von Linné!
Dimas Macedo ist ein portugiesischer Künstler, der oft mit der traditionellen portugiesischen Kachel Azulejos arbeitet.

(Fotos klicken,grösser sehen)

Fridhemsplan ist auch eine unterirdische Station der Stockholmer U-Bahn. Sie befindet sich im Stadtteil Kungsholmen. An der Station treffen die Gröna linjen und Blå linjen des Stockholmer U-Bahn-Systems zusammen. Dieser Umstand sowie die zentrale Lage in der Innenstadt machen die Station zu einer der meistfrequentierten in der schwedischen Hauptstadt. An einem normalen Werktag steigen 54.300 Pendler hier zu und um. Dazu kommen noch 21.700 Fahrgäste der Buslinien.
○ Die Station besteht aus zwei miteinander verbundenen Untergrundstationen, wovon die obere für die Gröna linjen und die untere für die Blå linjen da ist.
○ Der erste Bahnhof, an dem die Züge der Gröna linjen halten, wurde am 26. Oktober 1952 in Betrieb genommen. Die Bahnsteige befinden sich ca. 18 Meter unter der Erde.


Artis Projekt
(Nächtes mal 24.April)

Auf der Antik Messe…

Ich fang dann mal an was ich so auf der (Antikmässan) Antik-Messe am Sontag gesehen habe..Die Messe war vom 14.-17. Feb 2019. Sie war die grösste Messe im Norden mit 150 Ausstellern. Es gab viel Kunst aller Art zu sehen…aber das aller wichtigste waren eigentlich für mich  die Sachen von Salvador Dalí.
♦ Gleich am Haupteingang stand „Snail and the Angel“ (1977-1984)

♦ und der Aussteller MK (Uppsala)- nur Kunst von „Salvador Dalí“ hatte viel Platz und sogar ein Restaurang (alles nur Dalí).  Ich hatte versprochen das ich versuchen werde SIE zu sehen und fotografieren.  Da stand sie nun„Dalínian Dancer“ (1949-1984)(Sie war grösser als ich)

<<=(News)


Das wars erstmal für Heute, mehr ein andermal..

Die drei Monumentale Skulpturen…

♦ Heute war ich nun in der City um die drei Monumentalen Skulpturen von Dali zu fotografieren. Die Sonne war heute herrlich aber fürs fotografieren eher im Wege, und ich war ja nicht der einzige Mensch in der City bzw dort, um diese Skulpturen zu fotografieren 🙂 Aber da sie nur bis zum 17. Feb dort stehen, war es höchste Zeit das ich sie mir in Ruhe anschauhen konnte.

(Bilder klicken grösser sehen)

Persistence of Memory,  Hoch: 5,0 meter,  Gewicht: 3 000 kg – Brunkebergstorg (Stockholm)

The Nobility of Time, Hoch: 4,9 meter. Gewicht: 1 350 kg – Kungsträdgården (Stockholm)

Woman Aflame, Hoch: 3,6 meter. Gewicht: 500 kg – Norrmalmstorg (Stockholm)

♦ Diese Woche läutet die Stockholmer Antik und Kunstmesse ANTIKMÄSSAN 2019 ein, die vom 14. bis 17. Februar in der schwedischen Hauptstadt stattfindet.

♠ Die größte Zusammenkunft von Galeristen, Kuratoren und Künstlern in der nordischen Region hat über 250 Aussteller. Dalí-Skulpturen sind auf den meisten historischen Plätzen Stockholms und auf der Kunstmesse zu sehen. Die Mollbrinks Art Gallery, Mitveranstalter der Messe, veranstaltet Dalí-Vorträge auf der Art Fair. Ein beeindruckendes Salvador Dalí-Restaurant wird eigens für diesen Anlass in Stockholm eröffnet! Auf der Speisekarte stehen Gerichte aus dem gleichnamigen Kochbuch von Les Diners de Gala aus dem Jahr 1973.

♠ Mehr als vierzig Bronzeskulpturen von Dalí, von denen drei in monumentaler Größe sind, werden in Verbindung mit dem Dalí-Universum gezeigt. Diese Bronzeskulpturen sind von der Schweiz nach Schweden gereist und in zentralen Stockholmer Sehenswürdigkeiten installiert.

♠ Zu den Kunstwerken der Dalínianer auf der Messe gehören Skulpturen aus dem Bronze-Museum, der Dalínian Dancer, Dance of Time I, die Schnecke und der Engel und der triumphierende Engel.


Artis Projekt
Und da heute Projekt „Anna“ ist, passt das auch dazu.