Tiere retten…

Titel: „Kerstin wird alle Tiere retten“ (variation I, Kerstin)
Technik: Laminat (glasfaserverstärkt mit Jesmonite, eine Mischung aus Gips und Acrylpolymer)
Künstler: Kristina Nilsdotter
„Die Idee des Werkes „Kerstin wird alle Tiere retten“ entstand, als ich als eine von vier Künstlern zum Thema „Utopia“ im Aguélimuseet in Sala 2016 eingeladen wurde.-Trotzdem, es ist eine nette kleine Utopie, ich denke Kerstin wird alles alleine machen, da die ganze Menschheit Schwierigkeiten hat, miteinander fertig zu werden. Sie öffnet ihre sicheren Arme für die Tiere – besonders für die gefährdeten – und rettet sie alle.“

„Kopf“ – oder einfach so…..

Das Geweih eines Elch , mit ganzen Geweih. Sieht man nicht auf dem Foto. Beim Staub wichen war es mir wieder bewusst das ich es habe. Es ist gross und sehr schwer. Kann es nicht an der Wand haben, weil es zu schwer ist. Derjenige Verwande (Jäger+Bauer) in NordSchweden. der es mir vor vielen Jahren geschenkt hat, ist schon lange verstorben.

(So sieht es in ganz aus. Ist aber viel grösser)

Elchgeweih-aus-Schweden-Elchschaufel-Elch-Geweih-Schaedel-Trophaee-10-Ender

Im Zusammenhang mit rot, von neulich…

Am Medborgarplatsen (schwedisch für Bürgerplatz) ist ein Platz im  Stadtteil Södermalm Es gibt auch eine U-Bahn Station gleichen Namens (Medborgarplatzen), die in unmittelbarer Nähe zu dem Platz liegt. Direkt nebenan ist Björns trädgård, Götgatan, und dort sind also noch ein paar rote Bären.

Björns trädgård ist ein Park und ein Gebäude in Södermalm in Stockholm, im Anschluss an Medborgarplatsen. Das ältere Gebäude welches im Park steht sind Reste von Björns malmgård mit Ahnen von 1600-tal.

(Ich sehe rot! – 2020 (114))

schau mir in die Augen…

……Kleiner 🙂  –  Sah ihn vor einiger Zeit hier…

Ich mag diese kleinen Tierchen (Eichhörnchen-Sciurus vulgaris) sehr. So gehts den meisten von euch sicher auch…

In London waren sie alle grau die ich dort sah (Grauhörnchen-Sciurus carolinensis). Sie waren aber sehr scheu und flink. Es war ziemlich unmöglich sie nah zu knippseln. War sicher weil es mitten in einer Gross-Stadt war

Das Eichhörnchen
Warum gibt uns die Betrachtung unseres heimischen
Eichhörnchens so viel Vergnügen? Weil es als die höchste Ausbildung seines Geschlechtes eine ganz besondere Geschicklichkeit vor Augen bringt.

Gar zierlich behandelt es ergreiflich kleine appetitliche Gegenstände, mit denen es mutwillig zu spielen scheint, indem es sich doch nur eigentlich den Genuß dadurch vorbereitet und erleichtert.

Dies Geschöpfchen, eine Nuß eröffnend, besonders aber einen reifen Fichtenzapfen abspeisend, ist höchst graziös und liebenswürdig anzuschauen.

~Johann Wolfgang von Goethe~