Fensterblick – 100

Nr – # 100 –

Nun sind wir mit dem 100’ten ans Ende dieses Projektes gelangt.
Danke liebe Vera für die Betreuung deines Projektes..
Es hat mir viel Freude gemacht möglichst unterschiedliche Fenster zu finden..
Es wurden von den Teilnehmern marode, geöffnete, geschlossene, zugemauerte,
von innen und ausen,schöne interessante Fenster gezeigt.
Es war eine Freude sie anzuschaun.

Und hier nun noch ein Fenster..
das so garnichts mit Weihnacht zu tun hat..*schmunzel
Ich sah es durch Zufall bei einen Spaziergang an einen Boots-Anlegeplatz.
Die Spiegelung ist dreidobbelt:) Das Bullauge ist an einen Häuschen, nicht
an einen Schiff 🙂
Und warum bzw wie Buddha von Gandhara in das Fenster kam, keine Ahnung..

21septA 020

(Foto klicken, grösser sehen)
Wer mag kann sie alle 100 nochmal =>> hier zusammen sehen

fensterbutton

Fensterblick – 99

Nr – # 99 –

Das vorletzte, dann ist dieses Projekt zu Ende.
Ich mag solche schönen Kirchenfenster sehr..
ich weiss nicht mehr welche Kirche es war in Münster oder Senden..

18juli 151

(Foto klicken, grösser sehen)

Dienstags – wird ein Blick in manch offenes oder meist
geschlossenes Fenster von innen oder ausen riskiert…
wer Lust hat kann bei >>>Vera<<< mit fensterln ..

fensterbutton

Fensterblick – 97

Nr – # 97 –
Diese Fenster sind in Paddington Station (Bahnhof)
Paddington ist einer der Hauptbahnhöfe von London.
Er liegt im Westen des zentralen Stadtbezirks City of Westminster
im Stadtteil Paddington.

17mai 016
Die Anlage, bestehend aus einem Kopfbahnhof der Eisenbahn und drei separaten Stationen der London Underground, befindet sich in der Travelcard-Tarifzone 1. Der Bahnhof wurde im Jahr 2011 von 29,104 Millionen Fahrgästen genutzt, die U-Bahn-Stationen von 46,48 Millionen.
Trivia:
Nach dem Bahnhof ist die Kinderbuchfigur –Paddington Bär- benannt. In der Haupthalle, rechts hinter der Treppe zur U-Bahn und neben den Rolltreppen zur oberen Ebene, befindet sich eine Statue des Bären samt einer Plakette, die die Geschichte seiner Ankunft an diesem Bahnhof und die Herkunft seines Namens erläutert.
Der Roman –16 Uhr 50 ab Paddington- von Agatha Christie beginnt in einem Zug, der von Paddington abfährt und von wo aus eine Reisende einen Mord beobachtet; der Roman wurde auch verfilmt.

(Foto klicken, grösser sehen)

Dienstags – wird ein Blick in manch offenes oder meist
geschlossenes Fenster von innen oder ausen riskiert…
wer Lust hat kann bei >>>Vera<<< mit fensterln ..

fensterbutton