Die Schwäne schwimmen immer noch

Minus 35 Grad – aber die Schwäne schwimmen immer noch.
♦ In Kaalasjärvi außerhalb von Kiruna (Norrbotten-Schweden) ist es -35 Grad kalt, trotz der Kälte gibt es in Kalixälven offenes Wasser. – Noch bemerkenswerter ist, dass sich Schwäne und Enten, die Zugvögel sind, nicht abgeflogen sind – sondern im kalten Nebel im Wasser schwimmen.

Quelle: Thommy J.- SVT
Publicerad:30 januari 2019 14.46 – Uppdaterad:30 januari 2019 15.02

Hab dies gefunden…und gestaunt :)

Grimm Märchen (Grim fairytale):
Die Rezession der türkischen Immobilien lässt Hunderte von „Bilderbuch-Keks-Burgen“ auf der bizarrsten Wohnsiedlung der Welt vergammeln.

♦ Tief in der türkischen Landschaft stehen 732 schwarz und weiße Miniaturschlösser, die wie ein Disney-Filmset aussehen.


hier => könnt ihr näheres lesen und die Fotos sind grösser und einzeln und manche commentare aus verschiedenen Ländern interessant.
Published: 16 January 2019


Der östliche Teil ..

Ich schau manchmal den Kanal -AXESS TV- an. Immer sehr interessant…

Heute sah ich um 2018-12-06 kl. 16:30
das Thema war: „Chinesen kehren in ihre alte Gegend zurück.“
Originaltitel: When Siberia becomes Chinese.

Diesmal handelt es vor allen um die Entwicklung in der heutigen Zeit..

Der östliche Teil Sibiriens gehörte im 16. Jahrhundert zu China. Im 19. Jahrhundert wurde es von den Russen und Nikolaj I besetzt. Nun gibt es eine stetige Rückkehr der Chinesen in großen Mengen. Heute leben sieben Millionen Russen zusammen mit 148 Millionen Chinesen in dieser Region. Nach und nach überqueren die Chinesen den Fluss Amur, um sich auf der russischen Seite niederzulassen.

=>> axess


Earth Overshoot Day – 1. Aug 2018

• Der Earth Overshoot Day fällt dieses Jahr auf den 1. August 2018: Ab diesem Tag leben wir weltweit nicht mehr nachhaltig, sondern nur mehr durch Raubbau.
– Der Kampagnentag soll uns bewusst machen: Ab Earth Overshoot Day machen wir „Schulden“ im Sinne der Nachhaltigkeit. Denn wir verbrauchen mehr, als weltweit nachwachsen kann.
• So geht es der Erde mit uns Menschen. Aktuell belasten wir die Umwelt so stark und verbrauchen so viele Ressourcen, wie 1,7 Planeten für die Produktion und Regeneration benötigen würden. Der Welterschöpfungstag markiert jenes Datum, an dem wir die Naturleistungen eines Jahres aufgebraucht haben. Und weil es immer mehr Konsumenten gibt, rückt auch der Welterschöpfungstag immer weiter nach vorne.
• Bis in die 1970er Jahre lebte die Weltbevölkerung global im Rahmen eines Planeten.
• – Der Earth Overshoot Day kommt immer früher
Im Jahre 1987 fiel der Tag noch auf den 19. Dezember. 2016 fiel er auf den 8. August, 2018 schon auf den 1. August, also 12 Tage früher als 2015.