Ganz am Anfang als der Tunnel geöffnet wurde ….

(Hatten wir ein Meeting) –

Bau
Baukosten15 Mrd. Euro
Baubeginn15. Dezember 1987
Fertigstellung20. Juni 1993
Betrieb
BetreiberGetlink
Freigabe14. November 1994
Course Channeltunnel sv.svg

Der Eurotunnel 

(auch Kanaltunnel – französisch Tunnel sous la Manche, englisch Channel Tunnel) ist ein 50,45 km (31,35 mi)langer Eisenbahntunnel zwischen Folkestone in Kent (Vereinigtes Königreich) und Coquelles nahe Calais (Frankreich). Mit einem Streckenanteil von 37 km unter der Straße von Dover ist er der längste Unterwassertunnel der Erde. Die technische Infrastruktur (Tunnelbetrieb, -überwachung und -instandhaltung) sowie Pendelzüge für Kraftfahrzeuge werden von der Gesellschaft Getlink betrieben. Die Eurostar Group betreibt Hochgeschwindigkeitszüge mit Direktverbindungen zwischen Großstädten beiderseits des Kanals.

Das lange geplante und sehr kostspielige Tunnelbauprojekt, dem einige fehlgeschlagene historische Baupläne vorangingen, wurde 1994 vollendet. Der Eurotunnel besteht aus zwei eingleisigen Fahrtunneln und einem dazwischenliegenden zweistreifigen Servicetunnel für schmale Straßenfahrzeuge. Der Eurotunnel bietet somit seit 1994 eine direkte Eisenbahnverbindung zwischen Frankreich und dem Vereinigten Königreich.

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist 2711divider.png.

In der ersten Geschichte…

Das war als ich in Nähe von Paddington Bahnhof wohnte.

In der ersten Geschichte wird Paddington am Bahnhof Paddington in London von der Familie Brown aus der Mittelschicht gefunden, die auf seinem Koffer sitzt und auf der eine Notiz an seinem Mantel angebracht ist, auf der steht: „Bitte kümmere dich um diesen Bären. Vielen Dank.“ – Bond (Michael) hat gesagt, dass seine Erinnerungen an Wochenschauen, die Zugladungen von Kinderevakuierten zeigten, die London während des Zweiten Weltkriegs verließen,mit Etiketten um den Hals und ihren Besitztümern in kleinen Koffern, ihn dazu veranlassten, dasselbe für Paddington zu tun. 

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist 2711divider.png.

Paddington Bear creator Michael Bond dies at 91 (June 28, 2017)

Michael Bond, the creator of the beloved children’s book character Paddington Bear, has died at 91 following a short illness. The news was announced Wednesday morning by his publisher, HarperCollins. – Bond was known for his Paddington Bear books, which he first started writing in 1958 while working for the BBC as a cameraman before the popularity of the series allowed him to quit and pursue writing full time. The books followed the adventures of a friendly, marmalade-loving bear from “Darkest Peru,” who is adopted by the Brown family as he’s sitting on his suitcase at Paddington station (for which he’s named), with a note attached saying, “Please look after this bear. Thank you.”

===> weiterlesen

„In der ersten Geschichte…“ weiterlesen

Bollnäs – History…

Im Jahre 1851 erwarb der Kaufmann Georg Henric Collini das Anwesen Bro gård, das im heutigen Stadtzentrum Brotorget ge-legen ist. In wenigen Jahren konnte er, durch die Dampfschifffahrt begünstigt, die Siedlung zu einem wichtigen Handelszentrum ausbauen. Er gilt damit als Begründer der Stadt. Die Straße Collinigatan im Stadtzentrum erinnert heute an ihn.

Funde belegen eine Besiedlung der Gegend bereits während der Steinzeit. Siedlungsreste aus der Eisenzeit beweisen die fortgesetzte Nutzung dieses Landfleckens, die sich in mittelalterlichen Siedlungsformen fortsetzte.

In den 1870er Jahren wurde die Schifffahrt durch die Eisenbahn verdrängt. Die Stadt wurde ein Bahnknoten an der Hauptlinie Stockholm–Ånge (Norra stambanan). Wichtige Eisenbahnwerkstätten wie z. B. die Hauptwerkstatt für Lokomotiven wurden in Bollnäs geschaffen. 1888 wurde Bollnäs eine Gemeinde, die 1906 zur Marktgemeinde erhoben wurde. Bollnäs hatte damals knapp 1.000 Einwohner. 1942 wurde der Markt Björkhamre eingemeindet und Bollnäs bekam Stadtrechte. In den 1960er Jahren wurde das Zentrum der Stadt modernisiert, und 1987 wurden die alten Holzhäuser am Rande des Zentrums durch moderne Bauten ersetzt.

Seit 1961 besteht eine Städtepartnerschaft mit Misburg, heute ein Stadtteil von Hannover.

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist 2711divider.png.

Historischer Innenhof – (Erinnerungen)

Das 1906 fertiggestellte Hansa Haus wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört und danach in schlichter Form wieder aufgebaut. In den 90er Jahren folgte ein kompletter Neubau mit moderner Fassadengestaltung.

Das Hansahaus zeigt sich zur Grimmaischen Straße als ein fünfstöckiges Gebäude mit einer 28 Meter breiten Stahl-Glas-Fassade, die in vier Felder gegliedert ist. Diese werden von einer unsymmetrisch angeordneten vorspringenden Bogenkonstruktion überspannt. Über den Geschäftseingängen und dem mittleren Portal ist ein kleines Glasdach angebracht.

Das Hansahaus ist ein in der Innenstadt gelegenes Geschäftshaus, dessen Geschichte eng mit der Leipziger Messe verbunden ist. Sein historischer Innenhof steht unter Denkmalschutz. Das Hansahaus stellt in Verbindung mit Specks Hof einen Teil des Leipziger Passagensystems dar.

Einmalig in Leipzig ist der eindrucksvolle, überglaste Innenhof mit Jugendstilelementen, der originalgetreu rekonstruiert wurde. Hier befindet sich eine mit Wasser gefüllte Klangschale nach chinesischem Vorbild, an der Sie außergewöhnliche Töne erzeugen können.

Kunstuhr – Klangbrunnen im Hansahaus – Mit gleichmäßigem, gefühlvollem Reiben der Griffe mit angefeuchteten Händen kann die wassergefüllte Klangschale in Schwingungen versetzt werden.- Dadurch beginnt das Wasser zu sprudeln, sphärische Klänge steigen empor.

Zugleich wird die Zeit auf dem im Fußboden des Innenhofes eingelegten Ziffernblatt per Laserstrahl angezeigt.
Dieser Strahl ist mit einer Sonnenuhr vergleichbar. — hier: Specks Hof.

(Lange her seit ich an/vor den Klangbrunnen stand ..)

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist 2711divider.png.