Marode Schönheiten ~ #5

Jutta K. Projekt ging in Runde # 5,
Ich bin spät, denn es war ja am Freitag den 2.1.
Einmal im Monat jeden ersten Freitag im Monat..
Wenn ihr mehr wissen möchtet – hier =>> nachlesen

Im Anschluss zu meinen letzten Beitrag (#4) zu
Marode Schönheiten , zeige ich nun auch die Franziskanerkirche von innen.
Es wird fleissig restauriert

1SepVilniusL 099
Die Franziskanerkirche (in Vilnius), deren Geschichte im 14. Jh. beginnt, ist eines der ältesten Gebäude der Stadt. Sie ist eigentlich eine gotische Kirche, aber im 18. Jh. erhielt sie barocke Formen. 1812 wurde sie teilweise zerstört und in ihr ein Getreidelager eingerichtet. Später wurde sie als Archiv benutzt und erst zu Beginn des 20. Jh. den Franziskanern zurückgegeben. Doch in den Sowjet(Russen) zeiten diente sie wieder als Archiv. Heute gehört sie den Gläubigen und wird restauriert. In der Kirche steht die für wundersam gehaltene Statuette der hl. Jungfrau Maria (die Weiße Muttergottes).


Nächstes mal ist dann am 6. Feb 2015.

DSCN6429button105x140..

24 Kommentare zu „Marode Schönheiten ~ #5

  1. Was für ein imposantes Werk !
    Eine großartige Leistung, die zur Restaurierung gebracht wird und ein wunderbare Objekt für einen Beitrag
    zu “ Marode Schönheiten ! “
    Danke, das ich mich erst jetzt melde, ich werde sofort deinen Beitrag verlinken.
    Ich freue mich sehr, wenn ich auch das nächste mal begrüßen darf.
    ♥liche Grüße Jutta

    Gefällt mir

      1. @Wortman

        Das hat mich auch gefreut.
        Ich hatte mich auch ein wenig mit den jungen Leuten unterhalten..die da fleissig waren..
        Es war ja eigentlich nicht offen, aber als sie mich sahen winkten sie mich rein und ich durfte auch fotograferen.

        Gefällt mir

  2. Oh weh, die braucht aber eine totale Renovierung.
    Da geht ja irgendwie nix mehr.
    Und von Gotik ist auch nichts mehr zu erkennen. Schade.
    Immerhin sind Kirchenbänke drinnen.
    Du hast Recht, eine marode Schönheit.
    deine Bärbel

    Gefällt mir

    1. @minibares

      Als ich dort war liebste Bärbel, habe ich mich mit den jungen Leuten (glaube Mönche) unterhalten.
      Sie waren fleissig an der Arbeit mit restaurieren. Ich weiss nicht wieviel Geld eventuell da ist, ich hoffe sie
      bekommen Spenden.
      Stimmt die Gotik ist schon lange verschwunden, im 18. Jh. erhielt sie barocke Formen.
      Die Kirchenbänke sind jetzt nur Bretter.
      Ja es war ein unglaublisches Gefühl dort zu stehen und alles anzuschaun.
      deine Elke

      Gefällt mir

Freu mich über jeden Kommentar-Herzlichen Dank....

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s