Hach ja :))) – da isse wieder :)))


♦ man darf diesmal *schmunzeln/lachen :)))) – ich hab immer viel und oft und gerne getanzt, mein ganzes Leben..Auch heute noch gerne..Ganz so intensiv und oft nicht mehr…Aber es macht immer noch viel Freude wenn.. (aufs Bild klicken)

getroffen hab ich..

….diese beiden als ich Heute drausen war. Sie wohnen nicht weit von mir..und sie gehen manchmal „spazieren“..*schmunzel*. Den Hund haben sie auch mit (siehe runder Stein..*g). Die waren wohl heute einkehren vermute ich..*lach

..und ich finde solche Windpumpen interessant..Es steht eine auf den Feld des Bauernhofes..wo ich neulich war …

• Eine Windpumpe ist ein Windkraftkonverter, bei der die Kraft des Windes zum Betrieb einer Pumpvorrichtung genutzt wird. Historisch kamen verschiedene Bauformen zum Einsatz; neben den europäischen Windmühlentypen mit Pumpvorrichtung sind vor allem die in industrieller Serienproduktion millionenfach gefertigten amerikanischen Westernmills wichtige Vertreter der Windpumpen.
• Haupteinsatzzweck war die Förderung von Trink- und Tränkwasser sowie Speisewasser für technische Zwecke, jedoch existieren auch weitere Anwendungsgebiete, beispielsweise die Entwässerung von Sumpf- und Moorgebieten oder von neu gewonnenem Land in Küstennähe. Auch zur Bewässerung von Land wurden Windpumpen eingesetzt.