es gibt sie…

….ich hab aber diese grossen Tiere bisher nur in ihrer üblichen Farbe (individuell zwischen rotbraun und schwarzbraun) gesehen..Sie sind so impossant und spannend in ihrer Grösse und laufen ja hier in freier Natur rum.

Ein stattlicher weißer Elch in Westlichen-Värmland (Schweden) war ein viraler „Snackis“ nachdem Hans N. an diesem Wochenende ihn auf Film bannen konnte.
Hans N.  hat lange davon geträumt, und nun hat er den „berühmten weißen Elch“ mit eigenen Augen gesehen. Am vergangenen Donnerstag traf sein Traum ein und er sah ihn an einen Graben neben der Straße stehen. Am nächsten Tag nahm er seine Kamera und ging nochmals dort hin, um einen neuen Blick auf ihn zu bekommen. Und siehe da er kam wieder.
– „Ich hatte das Glück, dass er nochmal vor mir auftauchte, und habe 20 Minuten mit ihm verbracht. Er war nur ca fünf Meter von mir entfernt„.
• Der stattliche 16-Tagger ist Welt bekannt geworden.


Quelle: SVT- Uppdaterad:13 augusti 2017 17.35 „es gibt sie…“ weiterlesen

Blockhusudden war heute nochmal mein Ziel..

…auf dem Heimweg am Nachmittag kam etwas Regen. Hörte aber schon wieder auf als ich aus der S-Bahn ausstieg 🙂 Ich bin also Heute Vormittag nochmal zum –Blockhusudden– gefahren. Leicht hinzukommen, geht ein Buss bis dorthin. Sehr populär, dort zu joggen und/oder mit dem Fahrrad fahren. Blockhusudden ist die östlichste Spitze von Djurgården in Stockholm. Das Kap/Spitze (Udden) grenzt im Norden und im Osten von –Lilla Värtan– und im Süden vom Inloppet (Einfahrt) nach Stockholm. Blockhusudden ist ein schwedischer Leuchtturm vor Blockhusudden in der Stockholmer Einfahrt. Der ist aktiv und intakt. Das gelbe kleine Häuschen ist die Haltestelle für den Buss, und daneben ist ein Cafee..Ich bin nur ein ganz kleines Stück entlang gelaufen..Die ganze Strecke rund um würde ich nunmehr nicht schaffen.

..die schwammen da auch so rum 🙂

Es war ein schöner Nachmittag…..und dieses Foto zu letzt von oben.. (Das Foto ist nicht von mir, hab es geliehen)..so sieht man wie die Einfahrt nach Stockholm aussieht…Man glaubt es kaum, die grossen Schiffe sehen aus wie Stecknadeln so von oben 🙂

(Fotos klicken,grösser sehen)

Heute gefunden

…für Worti im SVT gefunden…

Nach 200 Stunden Arbeit und einer zusammengesetzten Figur (Anzug) ist H. Pilerud in Västeras bereit für NARCON in Linköping am Freitag. Auf der Bühne wird er eine volle Lego Figur sein. – NARCON ist das größte Nordische Gaming und cosplayfestival.
H. Pilerud wird mit seinem Kostüm teilnehmen und konkurrieren, in einer vollen Lego Figur. – „Die Idee, die ich mit ihm hatte, war wirklich die Proportionen eines echten Lego Mann fangen“ sagt H. Pilerud – „es steckt eine Menge Arbeit dahinter“
– Wenn Henrik Pilerud mit seiner Kleidung (Kostüm) und Aussehen gewinnen wird während NARCON am Freitag, wird er zur schwedischen Meisterschaft weiter gehen.

zum 80-jährigen :) – cool..

Gab sich selbst „Draktorn“ – zum 80’ten Geburtstag als Geschenk.
Judith S. (80 Jahre) – lebt in Bräkne-Hoby (SüdSchweden) war müde von den grauen Asbestplatten am Haus. Sie kontaktierte den Künstler Kim Demåne – der das spektakuläre Geburtstagsgeschenk realisiert: „Draktorn am Giebel“.
• Es ist eine Haus Malerei die schon einiges Aufsehen im Dorf angezogen hat. Und Hausbesitzer Judith S. die mit dem Ergebnis des Geschenks zum 80-jährigen sich erfreut das sie es sich selbst geschenkt hat.
– Ich bin sehr zufrieden. Am Anfang, sollte es eine Szene mit Blumen sein, die entlang der Mauer klettert, aber ich denke, dass die Idee von einem Turm und einen Drachen besser war. Ich werde einen Rundgang im Garten im August haben, da bereits viele, ihr Interesse angemeldet haben.

Bekam freie Hand:
Es ist nicht das erste Haus in Bräkne-Hoby zu dem der Künstler Kim Demåne beauftragt wurde zu dekorieren. – Ich sah das andere Haus und wurde inspiriert. Dann setzte ich mich mit Kim Demåne in Verbindung und gab ihm freie Hand, sagt Judith S., die an Kunst sehr interessiert ist.
– Ich war wirklich berührt, als es vollkommen fertig war und ich war fast den Tränen nahe. Es ist so ein Unterschied zu der Wand jetzt und wie sie zuvor aussah. Ich werde darüber sehr glücklich sein, sagt sie.

„Was haben die Nachbarn dann gesagt?“
– Sie sind positiv und haben ein paar Bilder gemacht. Ich denke, dass es Spaß macht, das zu sehen, als eine graue Wand zu sehen, sagt Judith S.


Quelle: M.H.-SVT- Publicerad: 24 juli 2017 13.55