PROJEKT ABC: D wie Deichbau

Heute ist Tag 4 vom Projekt ABC.

Denkmal: Die Deicherhaltung war bis ins 18. Jahrhundert alleinige Aufgabe derer, die hinter dem Deich Land besaßen. Das mittelalterliche Spadelandrecht teilte jedem sein Stück Deich und das dazugehörige Spadeland (Vorland, aus dem die Erde für den Deichbau entnommen wurde) zu. Auch für Holz und Bestickung mit der Deichnadel hatten die Anwohner aufzukommen. In besonders gefährdeten Gebieten oder wenn lange Deiche verhältnismäßig wenig oder wenig ertragreiches Land schützten, bedeuteten die Deichpflichten oft unerträgliche Belastungen für die Bauern. Als Zeichen, dass sie aufgaben, steckten sie – gemäß dem Spatenrecht – den Spaten in ihr Deichstück und verließen das Land.

Bild: (von mir) Elke M — Das E kommt am 7.03. 2021

28 Kommentare zu „PROJEKT ABC: D wie Deichbau

  1. Wieder so interessant und ich finde es besonders klasse das es dort auch ein Denkmal gibt, den Mensschen gedacht die so beschwerlich dafür sorgen mussten dass ihr Land „trocken“ bleibt. Gefällt mir und perfekt für das D.

    Liebe Grüssle

    Nova

    Gefällt mir

Freu mich über jeden Kommentar-Herzlichen Dank....

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s