Ganz besonderer Schmuck…

Samen/Sami-

Beim wiedermal sortieren im Schrank, kam dieser Halsschmuck, und eins der Armbänder zum Vorschein (es ist auch noch ein anderes Armband) gehören mir..Es ist ein Geschenk zu  einem runden Geburtstag von meiner Schwester aus NordSchweden..Es ist pure Handarbeit (von Samen/Sami) gefertigt aus Leder und in diesen Falle Zinn. (der Zinn-Draht, die Legierung ist 96% Zinn und 4% Silber). Ganz am Anfang, als ich es bekommen hatte, hab ich es mal getragen..Danach nie wieder. Seitdem liegt es im Schrank. (den Halsschmuck den Runden, hab ich schon mal gezeigt).

  • Bereits in der Wikingerzeit, wurden früher der gesponnenen Gold-, Silber- und Bronzedraht, um ihre Besitztümer zu verzieren.
    Außerhalb von Uppsala in Hågahögarna wurden Teile  gesponnener Goldfäden, die etwa 3000 Jahre alt sind, gefunden. Die Nutzung aus Zinn kam jedoch später. In den 1600er Jahren war die Zinn Gewindestickerei weit verbreitet unter den Sami, aber während der 1800er verschwand dieses Handarbeit fast vollständig.

Die Samen sind die Ureinwohner Nordeuropas bewohnen Sápmi, die heute Teile des nördlichen Schweden, Norwegen, Finnland und der Halbinsel Kola in Russland umfasst. Der traditionelle Sami Lebensstil, durch Jagd, Fischerei und Handel dominiert, wurde im Spätmittelalter erhalten, als die modernen Strukturen der nordischen Länder gegründet wurden.- Traditionell wurde Sami Kunst durch seine Kombination aus Funktions Angemessenheit und lebendige, dekorative Schönheit ausgezeichnet. Beide Qualitäten entwickelte sich aus einem tiefen Respekt vor der Natur, in der Sami Animismus verkörpert.

….eins, zwei, drei – 12

(#64)- Luiserl– das Fotoprojekt-Zahlen.
Das sind 12 antike Zinnfiguren auf 6 Löffeln, die bei mir im Schrank stehen. Es gibt auch ein Brett dazu, an dem man sie aufhängt. Ich habe sie mal vor vielen vielen Jahren geschenkt bekommen. Auf der Rückseite ist dieses Gütezeichen für Zinn. Aber was das Wappen am Löffelstiel bedeutet bzw wo es her stammt weiss ich leider nicht. Aus Schweden sind sie nicht.

(Fotos klicken,grösser sehen)