Vid sjukhusets grindar (V)

..weiter gehts in der Serie -Stockholms Skulpturen im Öffentlichen Raum – die ich 2015 langsam begonnen hatte.

○ diese Skulptur heisst „Vid sjukhusets grindar“ („am Tor zum Krankenhaus“)
Sie steht vor dem Haupteingang des Karolinska Universitäts Krankenhaus.- Ist aus roten Granit. Sie wurde 1945 fertig.

dscn9699
– der Sockel mit der Info
dscn9700
Zum Künstler
Karl Edvin Öhrström (* 22. August 1906 in Burlöv; † 2. Dezember 1994) war ein schwedischer Bildhauer und Glaskünstler.
Edvin Öhrström wuchs in der schwedischen Stadt Halmstad als Sohn eines „Vid sjukhusets grindar (V)“ weiterlesen

ABC der Technik/ V

Nun ist der Buchstabe – V– aktuell beim Projekt –ABC der Technik-. Gewünscht sind Aufnahmen von alltäglicher Technik bis hin zu großen Industrieanlagen – alles, was uns so vor die Linse kommt.

1. – V wie Ventil (ich zeige einen Typ von Ventil)
– hab es in Leipzig fotografiert, da dachte ich noch nicht an -V- bzw Ventile)

○ Das Ventil (lat. ventus‚ Wind‘) ist ein Bauteil zur Absperrung oder Regelung des Durchflusses von Fluiden (Flüssigkeiten oder Gasen). In Ventilen wird ein Verschlussteil (z. B. ein Kegel oder eine Kugel) nahezu parallel zur Strömungsrichtung des Fluids bewegt. Die Strömung wird reduziert oder unterbrochen, indem das gesamte Verschlussteil an eine passend geformte Öffnung angepresst wird.
○ Ventile können so gefertigt werden, dass diese im Gegensatz zu anderen Absperrorganen (z. B. Absperrschieber, Absperrklappe, Kugelhahn) über den gesamten Stellbereich ein im Strömungsquerschnitt gleichmäßiges Strömungsbild besitzen. Deshalb eignen sich Ventile neben dem reinen Absperren von Stoffströmen auch gut für Regelaufgaben.

Unterschiedliche Ventilarten werden nach folgenden Aspekten unterschieden:
○ Unterscheidung nach Ventilform
Ventile können nach ihrer geometrischen Form eingeteilt werden in:
○ Durchgangsventil (Ein- und Austritt liegen in einer gemeinsamen Richtung), wobei der Durchgang „reduziert“ (mit Querschnittsreduzierung) oder „egal“ (ohne Querschnittsreduzierung) ausgeführt sein kann.
○ Eckventil (Ein- und Austritt schneiden sich im rechten Winkel)
○ Schrägsitzventil (der Absperrkörper ist (meist) 45° zur Strömungsrichtung geneigt)
○ Drei-Wege-Ventile für das kontrollierte Mischen von Fluidströmen, wie sie beispielsweise zur Temperaturregelung für Heizwasser in der Heizungstechnik verwendet werden
Ventile lassen sich aber auch nach der Art der Betätigung unterteilen in:
○ Unterscheidung nach Ventilstufen
○ Unterscheidung nach Aufgabe

2. – V wie Verschluss
(hier eine kleine Auswahl davon)

Der Ausdruck Verschluss bezeichnet:
eine Vorrichtung zum Verschließen, die in der Regel aus zwei zueinander gehörigen Teilen besteht:
Adhäsionsverschluss – Bajonettverschluss – Bügelverschluss – Butterfly – Verschluss –
Druckverschluss beim Druckverschlussbeutel – Feuerwehrkupplung – Flaschenverschluss – Gärverschluss –
Hakenverschluss  – Kettenverschluss – Klettverschluss – Kronenkorken – Reißverschluss – Schraubverschluss usw


(Foto klicken,grösser sehen)
– Der Termin für das W ist der 8. November

ABC der Natur – (S + T + U + V)

Um das „ABC der Natur“ doch nicht mitten drin abzubrechen bringe ich heute die Buchstaben S + T + U + V..

S- wie Schlangenlauch (Skogslök) –
Die Blütezeit reicht von Mai bis August. Der Blütenstand ist von zwei lange haltbaren Hüllblättern umgeben.
Der Schlangen-Lauch gedeiht besonders gut an sonnigen Standorten auf leichten bis mittelschweren Böden.
Der Schlangen-Lauch ist in ganz Europa verbreitet einschließlich der Britischen Inseln, außerdem in Westasien, z. B. in Syrien.

P1110495

T- wie Tauben 
Die Tauben (Columbidae) sind eine artenreiche Familie der Vögel.

Sie sind die einzige Familie der Ordnung der Taubenvögel (Columbiformes). Die Arten der Familie haben einen recht einheitlichen Körperbau mit kräftigem Rumpf und relativ kleinem Kopf, der beim Laufen in charakteristischer Weise vor und zurück bewegt wird. Bei den meisten Arten ist das Gefieder grau, graublau oder braun gefärbt.Mit Ausnahme der Arktis und Antarktis kommt die Familie beinahe weltweit vor. Die größte Formenvielfalt findet sich von Südasien bis Australien. In der Paläarktis kommen 29 Arten vor, davon fünf in Mitteleuropa (Ringeltaube, Hohltaube, Türkentaube, Turteltaube und Stadttaube).
TaubenCollag

U- wie Uhu (Uggla) –
Der Uhu (Bubo bubo) ist eine Vogelart aus der Gattung der Uhus (Bubo), die zur Ordnung der Eulen (Strigiformes) gehört. Der Uhu ist die größte Eulenart. Uhus haben einen massigen Körper und einen auffällig dicken Kopf mit Federohren. Die Augen sind orangegelb. Das Gefieder weist dunkle Längs- und Querzeichnungen auf. Brust und Bauch sind dabei heller als die Rückseite.

bergsuhu

V- wie Veilchen (Viol) –

Veilchen oder Violen (Viola) sind eine Pflanzengattung in der Familie der Veilchengewächse (Violaceae). Von den etwa 500 Arten gedeihen die meisten in den gemäßigten Zonen der Erde. Die Zentren der Artenvielfalt liegen in Nordamerika, den Anden und Japan. Man findet sie jedoch auch in Australien und Tasmanien. Bekannte Arten sind Stiefmütterchen, Hornveilchen und Duftveilchen.
VioLCollag

Der Termin für das W ist der 10. April.

Kulinarisches-ABC – V – wie Verwahrungsdosen

das „V“ – für rund um die Küche & Co aktuell zum – Kulinarischen-ABC- von Anette (Frau Waldspecht) ist aktuell.
V – wie Verwahrungsdosen
Diese Verwahrungsdosen (aus Porzellan) für die Küche habe ich mal vor vielen Jahre geerbt. Sie stehen in meiner Küche. Manchmal ist was drin manchmal sind sie alle leer 🙂 Sie sind für mich mehr ein Andenken an einen Menschen der mir diese Dosen vererbt hat, als er starb. Schon damals haben sie mir gefallen und das tun sie immer noch. Praktisch sind sie auch, weil sie gross sind.
15nov 003
(ihr könnt ja mal raten was auf den einzelnen drauf steht – falls ihr Lust habt..*lach* )