ganz viel Seife :)

Ich hab dieses wieder gefunden, und wollte es gerne zeigen. Dieses Fundstück hab ich bei einen Besuch in Arboga fotografiert. Ein etwas größerer Stapel  Margarine (nicht mit auf dem Bild), und ein kleinerer Stapel-Seife.  Zwei notwendige Waren, die unter den Marken Alfa-ko und Elefanten,  Arboga bekannt machten. Die Seife war ein Nebenprodukt, das an der gleichen Stelle hergestellt wurde. Sie standen am Arboga Bahnhof, wo Reisende mit Arboga bekannt wurden.Die Margarinefabrik lag am Rande der Stadt.Die Fabrik wurde 1960 geschlossen.

– (#91) 

Alltägliches – Seife – (# 26)

die 26. Woche ist aktuell von Luiselotte’s – Alltäglichkeiten..
ich wollte diesmal wirklich überspringen, weil ich dachte ich hätte nur die übliche  🙂
Diesmal möchte Luiserl das wir Seife zeigen….

Aber dann fiel mir ein ich habe doch ein paar die nicht ganz so langweilig sind..*schmunzel
○ fangen wir mit der üblichen an..abgesehen davon sind sie sehr praktisch was ihr ja alle wisst..

30jan 004
○ links, da ist keine Seife mehr drin, die hab ich schon lange verbraucht. Da mir aber die Dose gefiel, habe ich sie aufgehoben.
○ rechts, solche kleine Necessaire (Toilettentasche) gabs in den Single Kupee der Schlafwagen bei der SJ. Da war alles drin was man für eine Nacht brauchte. Nicht nur Seife. Ob es die jetzt noch gibt weiss ich nicht.

○ die hab ich mir mal von Madeira mitgebracht. Zu schade um sie zu verbrauchen..*schmunzel

30jan 003

○ aber nicht nur auf Madaira wird Seife so geschnitzt, sondern in Thailand ist das eine besondere Kunst.
Als ich in Thailand war habe ich dieses Handwerk bewundert.
dieses Foto hab ich aber in Stockholm gemacht..

SoupCarvThai2Collage