Dienstags gehts rund ~ #44

Und wir haben Diesntag, da geht es rund, bei Vera zum Thema:Dienstag gehts rund-

In der Kugel könnt ihr die Kirche sehen..
Ich hab sie fotografiert, als wir mal in Tyresö das Schloss und Kirche besucht haben..

auf dem einen Schild steht : „Nattens pärla“ (die Perle der Nacht)

Kurze Historie:
Tyresö slott und die Kirche wurde in den 1600er Jahren durch Gabriel Oxenstierna gebaut. Das Hauptgebäude wurde im Jahre 1633 abgeschlossen, und dann begannen auch die Bauarbeiten der Kirche. Die Kirche wurde im Jahre 1641 fertig gestellt und in Verbindung mit Oxenstiernas Beerdigung eingeweiht. Unter den Trauergästen war Königin Christina. Das Schloss wurde mehrfach umgebaut und modernisiert.

LogoRund106x1l

(Foto klicken,grösser sehen)

Ausflug nach Schloss Tyresö..

Neulich machten wir einen Ausflug nach Schloss Tyresö. Ich wollte ja ein wenig darüber erzählen.
Schloss Tyresö liegt an einer Bucht der Ostsee ungefähr 18 km südöstlich von Stockholm. Man kann gut mit U-Bahn und Buss hinkommen. Wir waren aber nur im Caffee und nicht das Schloss besichtigen. Es ist nur für Gruppen und Vorbestellung zur Zeit möglich.
Das Schloss besteht aus einem 40 Meter langen, 9 Meter breiten und 7 Meter hohen Hauptgebäude in drei Etagen mit Türmen an jeder Giebelseite. Dazu kommen zwei freistehende Flügelbauten. Der westliche Flügel hat eine Etage und der östliche zwei Etagen sowie zwei Türme mit kupfernem Dach. Im westlichen Flügel befinden sich ein Restaurant, ein Cafe, ein Weinkeller und eine Konferenzeinrichtung.
Ans Schloss grenzt ein englischer Park an. Auf einer dem Park vorgelagerten Insel befinden sich eine Jugendherberge, ein Café und ein Gästehafen für Kleinboote. Das Gebäude steht heute unter Denkmalschutz. Der erste urkundlich notierte Besitzer des Gutes war der Reichsrat Erengisle Nilsson. Danach wechselte es zwischen den Adelsgeschlechtern Blå, Lilje und Ryning. Die letzte Besitzerin des Geschlechts Ryning vererbte es an ihre Schwester, die dem Geschlecht Oxenstierna angehörte. 1624 überließ Barbro Oxenstierna das Gut an ihren Sohn, den Reichsdrost Gabriel Gustafsson Oxenstierna, der allgemein als Erbauer des aktuellen Schlosses angesehen wird. Der um 1620 begonnen Umbau des Gebäudes, dessen älteste Teile aus dem 14. oder 15. Jahrhundert stammen, wurde unter seiner Leitung 1633 abgeschlossen. Claes Lagergren verfügte in seinem Testament, dass das Schloss als Zeitdokument der Jahrhundertwende erhalten werden sollte und so geht es seit 1930 in die Sammlung des Nordischen Museums ein. Zwischen 1638 und 1640 erfolgte die Errichtung einer Kirche in der Nähe des Schlosses. Ein kleiner Friedhof gehört auch zur Kirche.  Leider konnten wir die Kirche nicht von innen besichtigen, weil gerade mehrere Taufen waren. Die Tyresö kyrka (Kirche) wurde von Gabriel Oxenstierna 1638–1640 gebaut. Die Kirche sollte als Familien Grab-Kirche des Geschlechtes Oxenstierna dienen. Und gleichzeitig als slottskyrka (Schlosskirche) des naheliegenden Tyresö Schlosses. Diese Kugel fand ich schön, sie stehen rund ums Schloss im Park und gehören zur Kirche. Diese trägt den Namen – die Perle der Nacht. (meine Wenigkeit und die Kirche spiegeln sich in der Kugel)

(Fotos klicken grösser sehen)