Dienstags gehts rund ~ #48

Dienstags gehts rund  – bei Vera – 🙂
Vera hat ab heute ihr (dieses) Projekt beendet. Danke liebe Vera für die schöne lustige Zeit,
mir hat es viel Freude gemacht Rundes zu finden und die der Teilnehmer anzuschaun..

diese Platte hab ich bei meinen letzten Besuch in London fotografiert.. Der Text ist interessant..

London
London

LogoRund106x1l

(Foto klicken,grösser sehen)

ABC der Technik / B

technikmini Nun ist der Buchstabe –B– aktuell bei  Juttas Projekt –ABC der Technik und alle 14 Tage ist ein neuer Buchstabe an der Reihe. Gewünscht sind Aufnahmen von alltäglicher Technik bis hin zu großen Industrieanlagen – alles, was uns so vor die Linse kommt.

Hier mein – B wie Balise. (die gelbe kleine Platte)

10janB 002
Diesen hab ich hier von „meinen“ Bahnsteig fotografiert, es sind noch mehr dort, auf jeder Schiene. Ich zeige aber nur eine, sonst wird es zu unerkenntlich auf dem Foto. Nicht wundern, das ich ab und an etwas poste das mit Eisenbahn zusammen hängt:)


Balisen (von französisch baliser, abbaken) sind technische Einrichtungen im Eisenbahngleis, die bahnbetriebliche Informationen speichern und sie an Schienenfahrzeuge übertragen, die den Ort dieser Balise passieren. Die Fahrzeuge benötigen dazu geeignete Antennen. Von ihrer Funktionsweise her sind Balisen damit Transponder.
Es gibt Balisen mit unveränderlichem und mit veränderlichem Dateninhalt. Bei letzterer kann über eine Kabelverbindung bestimmt werden, welcher der in der Balise abgelegten Dateninhalte bei einer Zugüberfahrt abgesandt wird.
Je nachdem, ob eine Spannungsversorgung (Batterie oder extern) erforderlich ist, werden Balisen als aktiv oder als passiv (ohne interne Spannungsversorgung) bezeichnet. Passive Balisen werden vom Lesegerät eines Fahrzeugs angeregt und können dann den abgelegten Dateninhalt senden.Balisen werden meist auf Schwellen montiert. Je nach Anwendung können einzelne Balisen auch zu Gruppen zusammengefasst werden.
in Schweden:
In Schweden wurden Balisen erst als ein Teil des ATC-systemet verwendet. Under 2000-talet ist eine neue Eurobalis standarisiert worden, als ein Teil von European Rail Traffic Management System (ERTMS).
in Deutschland:
Bei der Deutschen Bahn AG verlegte Eurobalisen – z. B. zwischen Plattling und Passau – werden vielfach zur Steuerung der Neigetechnik im Rahmen der Geschwindigkeitsüberwachung Neigetechnik verwendet.

-Der nächste Termin wäre dann für das C der 1. Februar-