Im Wandel der Zeit N° #4/2019

Ich war Heute mein Foto zum April fotografieren. Also mein April Foto zu Christas Projekt: – Im Wandel der Zeit 12 x 1 – . Das erste Foto ist das Motiv fürs ganze Jahr wie immer. Und wie immer in Richtung Tollsta (Dorf/Bauernhof) gelaufen. Heute war sooo tolles Wetter. Nun ist der Schnee endlich ganz weg.

16.April 2019 – 13:30 Uhr

Ort: Tollsta (Feld/Richtung Dorf)
Datum: 16.04.2019
Zeit: 13:30 Uhr

Info von Christa -zum Projekt:“Im-Wandel-der-Zeit-12-x-1-Motiv“: Jeden Monat nimmt der Teilnehmer ein bestimmtes Motiv auf, versucht stets, die Perspektive bestmöglich zu treffen und jeden Monat in etwa zum gleichen Zeitpunkt fotografieren.
○ Und auch diesmal Monatsfotos für den Vergleich: Januar, Februar,März, April (Bitte drauf klicken,grösser sehen)


♠ Die beiden Pferde waren heute wieder da. Sie lassen sich nicht von mir stören :).
Es sind immer die gleichen diese beiden.

Im Wandel der Zeit N° #04/2018

Ich war auch heute nur kurz in Sigtuna um das April-Foto für Christas Projekt zu fotografieren. Der ganze Schnee ist komplett weg. Nur verstreut sehr dünne Eis „Flecken“ hier und da noch zu sehen.  Auch heute war Sonne und angenehm warm. Es ist ja Arbeits-und Schultag, da waren nur ein paar ältere Menschen in der Sonne am Ufer spazieren…

18.April 2018 – 13:30 Uhr

Ort: Mälaren (Sigtuna)
Datum: 18.04.2018
Zeit: 13:30 Uhr

○ Am gleichen Ort am Ufer, nur ein wenig andere Perspektive sind diese Fotos.

Info von Christa -zum Projekt:“Im-Wandel-der-Zeit-12-x-1-Motiv“: Jeden Monat nimmt der Teilnehmer ein bestimmtes Motiv auf, versucht stets, die Perspektive bestmöglich zu treffen und jeden Monat in etwa zum gleichen Zeitpunkt fotografieren.


Und noch einmal die vier Monatsfotos für den Vergleich, Januar, Februar, März und April (drauf klicken,grösser sehen)

 

Helianthus annuus

N° #4

IMG_1098
( Blütezeit von Juli bis September)
○ Solros (Helianthus annuus (Linné)) är en art inom familjen korgblommiga växter. Den har upp till 3 meter höga stänglar, med gula blommor.
Växten, som har sitt ursprung i södra och sydöstra USA, odlas över stora delar av världen som prydnadsväxt eller för kommersiell framställning av solrosolja och solrosfrön. Internationellt är Ukraina och Ryska federationen de största producentländerna.


○ Die Sonnenblume (Helianthus annuus), auch Gewöhnliche Sonnenblume genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Sonnenblumen (Helianthus) in der Familie der Korbblütler (Asteraceae). – Die Sonnenblume ist eine krautige Pflanze, die Wuchshöhen von meist 1 bis 2, seltener 2,2 Meter erreicht. Sie bildet keine Knollen. Der Stängel ist rauhaarig. Die fast alle wechselständigen am Stängel angeordneten Laubblätter sind in Blattstiel und Blattspreite gegliedert. Die einfache Blattspreite ist bei einer Länge von bis 40 Zentimeter und einer Breite von bis zu 35 Zentimeter breit herzförmig mit gesägten Rand. – Die nickenden Blütenkörbe weisen einen Durchmesser von 10 bis 40 Zentimeter auf. Die meist gelben Zungenblüten sind 6 bis 10 Zentimeter lang und die Röhrenblüten sind braun.
IMG_1051
○ Die wilde Sonnenblume war von Nord- bis Mittelamerika verbreitet. Archäologische Ergebnisse zeigen, dass die Sonnenblume etwa 2500 v. Chr. in der Region des Mississippi und auch in Mexiko-Stadt angebaut wurde. –  Francisco Pizarro beobachtete Inkas, welche die Sonnenblume als Abbild ihres Gottes verehrten. Samen der Sonnenblume wurden 1552 von spanischen Seefahrern aus Amerika nach Europa gebracht, wo sie zunächst als Zierpflanze angebaut wurde.


○ Helianthus annuus, the common sunflower, is a large annual forb of the genus Helianthus grown as a crop for its edible oil and edible fruits (sunflower seeds). This sunflower species is also used as bird food, as livestock forage (as a meal or a silage plant), and in some industrial applications. The plant was first domesticated in the Americas. Wild Helianthus annuus is a widely branched annual plant with many flower heads. The domestic sunflower, however, often possesses only a single large inflorescence (flower head) atop an unbranched stem. The name sunflower may derive from the flower’s head’s shape, which resembles the sun, or from the false impression that the blooming plant appears to slowly turn its flower towards the sun as the latter moves across the sky on a daily basis. – Sunflower seeds were brought to Europe from the Americas in the 16th century, where, along with sunflower oil, they became a widespread cooking ingredient.

I’m linking to
Nicks..(248)
FFFmini

Macht hoch die Tür (Nr 4)

Der Türendonnerstag-Kalle’s Idee. Jeder wer Lust hat kann mitmachen. Bei Kalle könnt ihr näheres lesen.

Die vierte Tür ist ein Mietshaus. (auch wenn man es der Tür nach zu urteilen,nicht direkt vermutet).

Es wird Whitlockska huset (Whitlockska-Haus) genannt. Es ist ein Kulturerbe gezeichnetes Mietshaus am Lill-Jans Plan im Statdteil Östermalm in Stockholm.
Das Miethaus mit dem dazugehörigen Hinterhofhaus wurde von dem Architekten Gustaf Lindgren 1887 / 88 für Mrs. Sophie Whitlock gebaut.

Das Haus hat fünf Etagen und Studios im Dach-geschoss.Die Fassade ist aus dunkel roten Backstein mit Elementen aus Naturstein in Listwerk zeigt Merkmale von Gothic und Neo-Renaissance und ist sorgfältig entworfen, mit Mönster-murning und blind Ringen. Sophie Whitlocks Wohnung war grosszügig ausgesattet.
Im Hof wurde ein dreieckiges Innenhof-Haus im Stil italienischen Villa mit Ziegeldekorierder Fassade als Hausmeister Wohnung gebaut. (das jetzt Waschhaus geworden ist).

Dies ist neben der Haustür angebracht. Es ist das offielle Kulturerbe (Gesetzliche) Zeichen.

Im Innenhof war ich nicht. Da kam ich nicht rein. Denn ich kenne ja niemanden in diesen Haus. 🙂