Im Wandel der Zeit N° #11/2018

Ich war Heute (20.11) in Sigtuna (wollte eigentlich Gestern, kam aber etwas dazwischen) um das November -Foto für Christas Projekt zu fotografieren. Jetzt ist der Herbst zu Ende..Nur vereinzelte Blätter die meisten Bäume kahl. Aber noch kein Eis.

20. November 2018 – 13:30

Ort: Mälaren (Sigtuna)
Datum: 20.11.2018
Zeit: 13:30 Uhr
Info von Christa -zum Projekt:“Im-Wandel-der-Zeit-12-x-1-Motiv“: Jeden Monat nimmt der Teilnehmer ein bestimmtes Motiv auf, versucht stets, die Perspektive bestmöglich zu treffen und jeden Monat in etwa zum gleichen Zeitpunkt fotografieren.


○ Und noch einmal die elf Monatsfotos für den Vergleich, Januar, Februar, März , April , Mai , Juni, Juli, August,September,Oktober und November (Bitte drauf klicken,grösser sehen)

♦ hier sieht man den kommenden Winter..

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist 2711divider.png.

Floral Friday Fotos 11/2016 – Hibiscus

N° #11

○ Hibiscus rosa-sinensis, known colloquially as Chinese hibiscus, China rose, Hawaiian hibiscus, and shoeblackplant, is a species of tropical hibiscus, a flowering plant in the Hibisceae tribe of the family Malvaceae, native to East Asia.

pinkhibiskus

○ Der Chinesische Roseneibisch (Hibiscus rosa-sinensis), auch Chinesische Rose, Zimmer-Hibiskus oder einfach Hibiskus (aber dies ist eigentlich der Name für die Gattung Hibiscus) genannt, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Malvengewächse (Malvaceae). – man vermutet, dass die Heimat von Hibiscus rosa-sinensis das östliche Indien oder China ist. Es gibt viele Sorten, die als Zierpflanze in Parks und Gärten und Zimmern verwendet werden.


Hibiskus (Hibiscus rosa-sinensis) är en städsegrön buske i familjen malvaväxter. Arten är ej känd vild och dess ursprung är omtvistat, men en av de närmaste släktingarna, fjäderhibiskus (H. schizopetalus), växer i östra Afrika. Den första hibiskusen som vetenskapligt namngavs hade röda, fyllda blommor.
Hibiskus går även under namnet kinesisk ros och är bland annat Malaysias nationalblomma och Chengdus stadsblomma. – I kallare klimat har hibiskus med sina stora praktfulla blommor blivit en uppskattad krukväxt. Även då den inte blommar är plantan tämligen dekorativ med sina glänsande blad.

FFFmini


B-S-u-M (# 11) – Trinkwasserbrunnen in der Bahnhofshalle

….endlich hab ich etwas für BSuM gefunden. War garnicht einfach etwas über diesen noch existierenden Brunnen zu erfahren. Habe alle möglichen Leute im Bahnhof gefragt. Keiner konnte mir  Auskunft geben. Zur Zeit ist unter dem Bahnhof und rund um eine einzige Baustelle. Deshalb kann Momentan kein Wasser im Brunnen fliessen

Früher standen zwei von diesen Trinkwasserbrunnen im Stockholmer Haupbahnhof. Einer an jeden Ende der Halle. Zwei Brunnen wurden im Jahr 1927 wahrscheinlich von Ansgar Almquist von Folke Zettervall konzipiert durchgeführt. Heute (2012) ist nur der südlichen Brunnen noch da..

– Mein Beitrag – Nr 11– zu Lucie misslu -BSuM.

Der Chefs Architekt des Architektkontor bei der damals Staatlichen Eisenbahn Folke Zettervall leitede die aufwendigen Sanierung des Bahnhofsgebäudes, die im Jahr 1927 abgeschlossen wurde. Er hatte auch einige Dekorationen und Möbel, darunter zwei Trinkbrunnen, die an jedem Ende der Halle platziert wurden. Die Brunnen wurden wahrscheinlich von Ansgar Almquist gebaut und bestehen aus roten Jämtland Kalkstein. Die Karen hat einen Durchmesser von etwa 1,9 m und die ganze Skulptur ist ungefähr drei Meter hoch. Der Süden, der übrig blieb, wird von einer ErdKugel gekrönt. Das Trinkwasser fließt aus vier Löwenmäulchen, sie aus Bronze sind. Ursprünglich floss fließendem Wasser nur aus den vier Löwen-Masken Münder. Wahrscheinlich war es zu unzugänglich zu trinken, deshalb wurde in den 1940er Jahren mit zwei Wasser speienden Fischen in Bronze am Brunnen ergänzt. Beim Umbau des  Stockholmer Bahnhofs in den 1950er Jahren wurde die Fische gestohlen, aber die Formen gab es noch, so das neue Fische produziert werden konnten.

(Bilder klicken grösser sehen)