Im Wandel der Zeit N° #05/2018

Ich war auch heute ca eine Stunde in Sigtuna um das Mai-Foto für Christas Projekt zu fotografieren. War diesmal schon Mitte des Monats. Es war sehr Still, fast keine Vögel. Dort ist sonst immer sehr viel Bewegung. Es war wie „ausgestorben“, komisch war das schon.Könnte natürlich an der Wärme und intensiven Sonne liegen. Eventuell an etwas anderen…..

15.Mai 2018 – 13:30 Uhr

Ort: Mälaren (Sigtuna)
Datum: 15.05.2018
Zeit: 13:30 Uhr

Info von Christa -zum Projekt:“Im-Wandel-der-Zeit-12-x-1-Motiv“: Jeden Monat nimmt der Teilnehmer ein bestimmtes Motiv auf, versucht stets, die Perspektive bestmöglich zu treffen und jeden Monat in etwa zum gleichen Zeitpunkt fotografieren.


○ Und noch einmal die fünf Monatsfotos für den Vergleich, Januar, Februar, März , April und Mai (Bitte drauf klicken,grösser sehen)

○ Am gleichen Ort am Ufer, nur ein wenig andere Perspektive sind diese Fotos.

Black and White 2018 (Mai)

Mein Mai Beitrag-ist diesmal eine Skulptur..
sie steht an meiner Lieblingsaussicht…
Die Fotos der anderen Teilnehmer findest du bei =>>czoczo


Beschreibung der Skulptur: Anna Lindhagen 1870-1941 arbeitete für Frauen Wahlrecht, Frieden und Freiheit, Stockholms Schönheit, Söders alte Siedlung, Kolonigärten (Kleingarten). Man kann sagen, dass die Skulptur eine Hommage an die beiden Frauen Anna Lindhagen und Mälardrottningen ist. – Die Grundidee zur Mälardrottningen ist meine Medaille „Stockholm 700 Jahre“. Das Relief wurde mehrmals mit neuen Details erweitert. Slussen als Schmuckstück auf dem Kleid, Fåfängans Platz, Kungshatt am unteren Rand, Kronan auf Skeppsholmsbron,vid Kungstornen die Fahne des Kungaslupen „Vasaorden“, und zwischen den Türmen die Flüsse zur Schleuse.- Die Mälardrottningen umarmt die Stadt mit ihren Händen, um sie zu schützen.- Stockholm ist eine Stadt, die auf dem Wasser schwimmt. Die Spitze der Skulptur hat eine Brise auf der einen Seite, der andere der Name Anna.
Die Skulpturenseite mit Anna Lindhagens Relief Porträt ist in Richtung Strömmen, welchen sie aus ihrer Wohnung  betrachtete, nunmehr Museum, Fjällgatan 34.

fotoprojekt-bwx90von czoczo

Magische Mottos 2.0: ~ Mai (#5)

12mm2017logo Das „magische Motto“ des Monats Mai bei Paleica.
Auf der Straße
…findet man Spuren vom Leben, von Erinnerungen, von Strassen wo man eventuell gelaufen/gefahren ist und fotografiert hat….

  • in Nord-Schweden bekommt man manchmal das Gefühl von Endlos…
  • und Strassen in Gävle am Wasser..
    • ein kleiner Auszug des regen Leben in London auf den Strassen..

    (Fotos klicken ,grösser sehen)

Überraschungsbesuch…

E.B. bekam einen Überraschungsbesuch von ca 15 Wildschwein Ferkel (Frischlingen) in ihren Garten… – Anfang Mai war E. B. in ihrer Küche und kochte, als ihr Mann sagte, sie solle aus dem Fenster schauen. Da sieht sie etwa 15 Wildschweinferkel in ihren Garten (Nähe von Eskilstuna).

– Es war verrückt zu sehen. Ich war schockiert! Ich dachte, sie sind meist in der Nacht unterwegs, sagt E. B. zu „Mitten in der Natur“.
– Ich eilte mein Handy hohlen um das zu filmen. – …Keine Bache in Sicht…
Sie sprach mit einem Jäger, der glaubt, dass die Ferkel zu verschiedenen Müttern gehören, die vermutlich für den Moment ruhten. Er glaubt, dass die Ferkel auf eigene „Faust“ in der Regel in einem bestimmten Alter unterwegs sind, aber die Mutter ist nie sehr weit weg.
„Ganz unberührt, das ich da war“ – Nachdem sie das Handy abgestellt hatte, ging Ebba und fuhr fort, die kleinen Ferkel zu betrachten. Eine Bache war nicht zu sehen.
– Sie wuselten rund im Garten, völlig unberürt, das ich dort war. Aber als ich zu sprechen begann, wurden sie ein wenig besorgt und liefen in den Wald.
Quelle: svt