Anna #36 – Lappland usw..

Lange ist es her, seit ich in dieser Gegend war. Ich war mal mit Freunden dort.


♦ Jukkasjärvi Kirche
Der älteste Teil von Jukkasjärvi Kirche ist der zentrale Teil von 1607. Die beiden anderen Teile wurden 1726 hinzugefügt, als die Kirche wieder aufgebaut wurde. Der Glockenturm wurde in den 1740er Jahren hinzugefügt.

♦ Die Gräber unter dem Kirchenboden – Im Zusammenhang mit der Instandsetzung der Kirche im Jahr 1907 wurde der Bretterboden im Chor aufgebrochen. Man fand unter anderem eine gepflegte schwarz gestrichene Kiefernkiste. Als Sie den Sarg öffneten, wurde ein mumifizierter Körper einer jungen Frau in einem vollständig erhaltenen Kleidung aus dem 18. Jahrhundert gefunden. Sie trug auch einen Fecher in der Hand.
– Bei einer genaueren Untersuchung im Jahr 1947 wurde festgestellt, dass 86 Leichen unter dem Kirchenboden liegen. Es gibt Priester, Lehrer, Samier, Siedler, Kinder, Männer und Frauen.


♦ Bror Hjorth (Bildhauer und Maler) hat das Altarbild gemacht, ein Geschenk von LKAB. Sie wurde anlässlich des 350-jährigen Bestehens der Kirche im Jahr 1958 übergeben. Das Altarbild ist ein in Teakholz geschnittenes Triptychon. In der Mitte steht eine christliche Figur und auf den Seitengemälden ist ein Teil des Lebens des Priesters Lars Levi Laestadius zu sehen. Vor der Eröffnung des Altarbildes wollte Bror Hjorth ein Taufbecken in der Kirche. Jukkasjärvi Einwohner Vilhelm Isaksson erhielt die Aufgabe, einen herzustellen. Er musste Axt laut Bror Hjort nur als Ausrüstung benutzen.

♦ Rechts in der Kirche (siehe Foto) hängt ein Votivschiff in Form eines Lotsenbootes. Diese wurden auf dem Fluss Torne verwendet, um Passagiere über das Wasser zu transportieren. Die 1 Meter lange Skulptur wurde 2006 von Thomas Qvarsebo (Bildhauer) erstellt und anlässlich des 400-jährigen Bestehens der Kirche erworben.


♦ Jukkasjärvi ist eines der ältesten Dörfer in Norrbotten. Das Kirchengebäude mit seiner einzigartigen Bauweise ist wie das Eishotel auch ein beliebtes Besuchsziel.
– Die Lage am Torneälven in der Nähe des Sees Sautusjärvi war ein strategischer Ausgangspunkt sowohl für die Fischerei als auch für den Handel. Verschiedene Nährstoffe waren schon immer wichtig. Rentierhaltung, Viehzucht, Jagd und Fischerei waren das Rückgrat. Meißel wie Maurerarbeiten, Leimkochen, Teerbrennen und Basteln waren wichtig. Das Sägewerk Laxforsens und später auch LKAB haben Arbeitsplätze geschaffen.
– Sowohl die Kirche als auch den alten Marktplatz, heute eine antike Stätte.



Artis Projekt
(Nächtes mal 5.Juni)

Mal so 50 Jahre zurück blicken….

Es war das Jahr 1966

ar1966
Es sind 50 Jahre vergangen … Records Winter – nie war es so kalt gewesen, bevor! Bob Dylan besucht Schweden und Statsminister Tage Erlander, hatte es schwierig mit den Fragen über mehr Wohnungen. Eine grenzenlose Nacht in der Oper mit Harry Belafonte und Martin Luther King von der Stockholmer Oper arrangiert. Esrange wird eingeweiht und in China rollt die Kulturrevolution an. Das und noch viel mehr ist in einem Dokumentarfilm von Jonas Fohlin und Kjell Tunegår zu sehen.
Der Winter hat gegen Ende des Jahres 1965 begonnen Rekord kalt zu werden. In Vouggatjålme in Lappland schleicht das Thermometer auf minus 52,6 Grad Celsius am 2. Februar. Kälterekord für Schweden. Und zwischen Umeå und Vasa ging es mit den Auto zu fahren.

Große Teile der Ostsee war vereist und das Eis in der Meeresenge (Kvarken) war so dick, dass der Schnee-Pflug eine Eis Straße zwischen Umeå (Schweden) und Vaasa (Finland) machte. – Hier fuhren die Autos zwischen Umeå und Vaasa. Das ist schon mutig. man stelle sich vor das Eis würde brechen..
quarkenumeavasa


Året var 1966
Det har gått 50 år… Rekordvinter – aldrig har det varit så kallt förut! Bob Dylan besöker Sverige och statsminister Erlander har det knepigt med frågor om bostäder. En gränslös kväll på operan arrangeras med Harry Belafonte och Martin Luther King. Esrange invigs och i Kina rullar kulturrevolutionen igång. Det och mycket annat i en dokumentär av Jonas Fohlin och Kjell Tunegård.

Vintern som dragit igång mot slutet av 1965 blir rekordkall. I , i Lappland kryper termometern ner till minus 52,6 grader celsius den 2 februari. Köldrekord för Sverige. Och mellan Umeå och Vasa gick det att köra bil.
Stora delar av Östersjön var igenfrusen och isen på Kvarken var också så tjock att det plogades upp en isväg mellan Umeå och Vasa.