und wiedermal beim suchen..

..ein Fundstück neulich bei mir  – dieses „Mouse Pad“ habe ich 1994 von einer Freundin in Australien geschenkt bekommen..Wegen dem  kuscheligen Koala Bear. Klar etwas abgenutzt ist das Pad inzwischen, aber nach so vielen Jahren kein Wunder..Ich mag es aber auch nicht entsorgen. Es sind viele Erinnerungen damit verbunden.
25oktNiko 288
Übrigens Auftrieb des WWW:
Rasanten Auftrieb erhielt das Internet seit dem Jahr 1993 durch das World Wide Web, kurz WWW, als der erste grafikfähige Webbrowser namens Mosaic veröffentlicht und zum kostenlosen Download angeboten wurde. Das WWW wurde im Jahr 1989 im CERN (bei Genf) von Tim Berners-Lee entwickelt.
Entstehen: (nur so nebenbei)
Das Internet ging aus dem im Jahr 1969 entstandenen Arpanet hervor, einem Projekt der Advanced Research Project Agency (ARPA) des US-Verteidigungsministeriums. Es wurde zur Vernetzung von Universitäten und Forschungseinrichtungen benutzt. Die anfängliche Verbreitung des Internets ist eng mit der Entwicklung des Betriebssystems Unix verbunden. Nachdem das Arpanet im Jahr 1982 TCP/IP adaptierte, begann sich auch der Name Internet durchzusetzen.

…Apropo „K“ wie kuscheln fielen mir..

…meine diese beiden Kuscheltiere mit „K“ ein. Beide habe ich vor Jahren von einer Freundin, die in Australien schon sehr sehr lange lebt, geschenkt bekommen. (der Koala ist ca 40 cm gross, und das Känguru ca 35 cm gross-also die Kuscheltiere sind gemeint). Ich habe noch etliche andere Kuscheltiere, aber die zeig ich jetzt nicht 😀
(Bild klicken,grösser sehen)

—————
Koala – (Phascolarctos cinereus) auch Aschgrauer Beutelbär genannt, ist ein baumbewohnender Beutelsäuger in Australien. Er wurde von dem Zoologen Georg August Goldfuß im Jahre 1817 beschrieben. Er ist neben dem Känguru das am weitesten verbreitete Symbol Australiens.
The koala is found in coastal regions of eastern and southern Australia, from Adelaide to the southern part of Cape York Peninsula. Populations also extend for considerable distances inland in regions with enough moisture to support suitable woodlands. The koalas of South Australia were largely exterminated during the early part of the 20th century, but the state has since been repopulated with Victorian stock. The koala is not found in Tasmania or Western Australia.


Die Kängurus (Macropodidae)– in Abgrenzung zu den Rattenkängurus auch als Echte oder Eigentliche Kängurus bezeichnet – sind eine Familie aus der Beuteltierordnung Diprotodontia. Sie zählen zu den bekanntesten Beuteltieren und als typische Vertreter der Fauna Australiens, leben aber auch auf Neuguinea. Kängurus sind durch die meist deutlich verlängerten Hinterbeine charakterisiert und sind Pflanzenfresser, die vorwiegend dämmerungs- oder nachtaktiv sind. Die Familie umfasst rund 65 rezente Arten, von denen vier bereits ausgestorben sind.
Macropods are marsupials belonging to the family Macropodidae, which includes kangaroos, wallabies, tree-kangaroos, pademelons, and several others. Macropods are native to Australia, New Guinea, and some nearby islands. Before European settlement of Australia, there were about 53 species of Macropods. Six species have since become extinct. Another 11 species have been greatly reduced in numbers. Other species (e.g. Simosthenurus, Propleopus, Macropus titan) went extinct after the Australian Aborigines arrived and before the Europeans arrived.