so ein stachliches noch recht kleines…

Vorige Woche sah ich plötzlich im Gras ganz nah neben einer Terrase am Nachbarhaus etwas….
War recht klein und zusammen gerollt. Man konnte weder vorne noch inten sehen..
Es ist ewig her, das ich so ein kleines nettes Tierchen (Igel) gesehen habe..

17seprB 021

Ich hab dann bissel gewartet ob es/er sich bewegt...“..nö keine Lust oder Angst oder was auch immer er dachte“..
Bei Zweibeinern weiss man ja manchmal nicht…*schmunzel* –  Ich nahm ein winziges Stück Holzrinde und warf es ins Gras..
Leider hatte ich ganz vergessen, Milch von zu Hause zu hohlen..Im nachhinein fiel mir das erst ein.


Die Igel (Erinaceidae) bilden eine Familie von Säugetieren, deren bekannteste Vertreter die in Europa lebenden Arten Braunbrustigel (Erinaceus europaeus) und Nördlicher Weißbrustigel (Erinaceus roumanicus) sind. Der Braunbrustigel ist die in West- und Mitteleuropa typischerweise anzutreffende Art. Quer durch das östliche Mitteleuropa (vom westlichen Polen über Österreich bis zur norditalienischen Adriaküste) erstreckt sich ein etwa 200 Kilometer breiter Bereich, in dem sich das Verbreitungsgebiet des Braunbrustigels mit dem des Weißbrustigels überlappt. – Igel sind kleine bis mittelgroße Tiere. Ihre Kopf-Rumpf-Längen variieren von 10 bis 45 Zentimetern.
Igel und Menschen:
Aus volksmedizinischen oder abergläubischen Gründen wurden einige Igelarten bejagt, aber nicht in einem Ausmaß, das die Gesamtpopulation gefährdete. Weißbauchzwergigel werden mancherorts als Heimtiere gehalten, zumeist in den USA, aber mittlerweile auch schon in Europa. Nachdem ursprünglich viele Tiere importiert wurden, stammen die meisten heute aus Nachzuchten und werden auch schon in verschiedenen Farbschattierungen angeboten.