Angel – #31 (42)

Sonntags ist Angel Tag und mein 31ten Angel zu Sabienes-TraumlandSend me an Angel -.

Die Angel ramen die Haus Nr ein und hängen am Haupteingang des Gebäudes.
Ich war heute dort um die Angel zu fotografieren..
Heute war es das erstemal das der Haupteingang offen war wenn ich dort vorbei kam,
so konnte ich sogar einiges im Innenhof sehen.
Der Brunnen ist sehr schön, mehr dazu später..

(könnte auch zum Projekt Haus Nr passen)

Kreugers Hauptbüro war der Match Palace (Streichholzpalast) dieses Gebäude in Stockholm.

8sept 007

(Foto klicken,grösser sehen)

SendmeanAngel

History zum Gebäude (Tändstickspalatset/Match Palace/ (Streichholzpalast) und Kreuger:
Das Gebäude wurde von Ivar Kreuger als Sitz der schwedischen Tändsticks (Streichholz) Company Limited (jetzt Swedish Match bekannt) in Auftrag gegeben und wurde vom schwedischen Architekten Ivar Tengbom erstellt. Tengbom wurde später international bekannt für seinen Bau der Stockholmer –Concert Hall-, dessen einfache Neoklassizismus die Bezeichnung -Swedish Grace- bekam.


Das Gebäude umfasst 7600 Quadratmeter und wurde von Kreuger & Toll Bau AB- 1929-1931 – mit einem Kostenaufwand von 3,3 Mio. SEK gebaut. Das Gebäude blieb Büro für Swedish Match, bis 1991, als es an -Telia- verkauft wurde, die es später  an den Geschäftsmann Mohammed Al-Amoudi für 450 Millionen verkaufte. 2008 hat die Bank Carnegie Investment Bank Büroräume in dem Gebäude. Swedish Match entschied dann, zurück zu einer der fünf Etagen zu ziehen. Ab dem 1. September 2010 haben sie wieder Sitz  an ihrem Platz im Gebäude.Tändstickspalatset war Hauptquartier für Swedish Match in den frühen 1930er Jahren, von 1972 bis 1991 und 2010 bis auf weiteres.

Ein Teil des Innenhofes.

8sept 017
Ivar Kreuger, (* 2. März 1880 in Kalmar, Schweden; † 12. März 1932 in Paris) war der Gründer der Svenska Tändsticks AB (STAB) und die zentrale Figur im europäischen Zündwarenmonopol, ein europäischer Tycoon. Im Jahr 1929 gründete er die Firma Svenska Cellulosa Aktiebolaget, die noch heute existiert. Er erschoss sich, als der Konkurs seines Trusts unabwendbar wurde, vermutlich um sich nicht öffentlicher Schmach ausgesetzt zu sehen.
Ivars Bruder Torsten Kreuger vertrat die Ansicht, sein Bruder sei ermordet worden. Obwohl einige Details von Ivars Tod ungeklärt blieben, wird dies überwiegend als eine Verschwörungstheorie angesehen. Die Vermutungen darüber, wer der Auftraggeber des Mordes gewesen sei, reichen von der schwedischen Industriellenfamilie Wallenberg über das amerikanische Bankhaus J.P. Morgan bis hin zu Josef Stalin. Unbestreitbar ist, dass Kreuger zahlreiche mächtige Feinde hatte.

Ein Teil seiner früheren Firma existiert heute als Swedish Match AB, der weltgrößte Streichholzproduzent mit umfangreichen Aktivitäten im Tabakhandel. Das von ihm erlangte Zündholzmonopol lief in Deutschland erst 1983 aus.