Schmiedekunst – # 11

Diesmal ist die Schmiedekunst in drei Orten. Berlin, Sigtuna und Arboga.

Nun sind wir bei Nr #11 des Projekt’s “Schmiedekunst”,dran. Schlösser, Gitter & Verzierungen werden gezeigt – entweder tatsächlich geschmiedet oder auch aus Guß, sowohl neu als auch antik – alles ist möglich.

Diese Tür und Fenster befinden sich an der St. Marienkirche, Berlin (Alexanderplatz).

Ihn kennt ihr sicher, zumindest die ein wenig älter sind.
Mit seinen Darstellungen harter, erfahrener, oftmals zynischer und konsequent einem inneren Moralkodex folgender Charaktere wurde er zu einer der schauspielerischen Ikonen des 20. Jahrhunderts. 1999 wählte ihn das American Film Institute zum „größten männlichen amerikanischen Filmstar aller Zeiten“. Und vom Film „Casablanca“ habt ihr sicher gehört.Dieser Schmiedekopf ist an der Ausenwand des früheren Kinos in Sigtuna (Nachbarort)zu sehen. Das Kino ist neulich geschlossen worden.

Diese Vindflöjlar(Wetterfahnen) – an der Ladbron (Lastbrücke am Fluss) representieren die alte Handwerker Gilde im alten Arboga. Die Harneskmakare waren in ganz Europa bekannt. Harnesk von Arboga bedeutete Qualität. Wer mehr über Arboge wissen möchte kann hier und hier nachlesen. Ich hatte schon mal ausführlich über Arboge geschrieben.

(Bilder klicken,grösser sehen)