Macht hoch die Tür (Nr 7)

Und wieder ist es soweit.

Der Türendonnerstag-Kalle’s Idee.

Heute mal keine Tür in Schweden, sondern in Paris. Ist schon eine Weile her seit ich letztes mal dort war.

Hier nun eine der Türen zum Grand Palais in Paris. Das Grand Palais ist ein für die Weltausstellung im Jahr 1900 in Paris errichtetes Ausstellungsgebäude. Es stellt mit dem gegenüberliegenden Petit Palais und der benachbarten Pont Alexandre III ein bedeutendes Architekturensemble der Belle Époque dar. Nach unterschiedlichen Nutzungen dient es heute den staatlichen Museen als Galerie für Wechselausstellungen.  Von außen zitiert die Steinarchitektur des Grand Palais die Formen des Klassizistischen Barocks im Sinne der Beaux-Arts Schule. Durch ionische Säulen gegliedert und mit zahlreichen Figurendarstellungen geschmückt erstreckt sich der Bau auf etwa 240 Meter Länge und ist bis zu 44 Meter hoch.

Neben dem großen Hauptportal an der Avenue Winston Churchill befinden sich an den vier abgeschrägten Enden der Flügelbauten die eigentlichen Eingänge mit großen Freitreppen und Bronzequadrigen als Dachbekrönung. Das Gebäudeinnere mit mehr als 5000 m² Ausstellungsfläche ist ein weiträumiger Ingenieurbau aus Eisen und Glas auf kreuzförmigen Grundriss.

(das war im März und es war kalt, die Bäume noch kahl)