Fotochallenge 2013 “Bänke” #3 bis # 5

Hier nun meine Bank/Bänke – #3 + #4 + #5 –  für die >>>Fotochallange „Bänke“ bei Diamantin<<<
Ich werde also heute gleich 3 Bänke posten, da ich so lange nicht Online war und somit nachhinke, welches ich hiermit aufhohle.

Die Bank Nr #5 steht in Nordschweden auf einen Berg. Eine herrlich Aussicht dort oben.

Die Bank Nr #4 steht hier bei mir im Ort. Die Bank und das Schmiedeeisen drum rum
ist eine Art Denkmal an einen Mord der hier begangen wurde.

Die Bank Nr #3
im Sommer in einen Garten gesehn.

B-S-u-M (# 10) – Cajsa Warg und Hjelpreda i Hushållningen

..ich wollte eigentlich schon heute Nacht posten, aber ich war dann so müde.. und heute habe ich lange geschlafen 🙂
Diese Skulptur ist euch wahrscheinlich nicht oder wenig bekannt vermute ich.
Anna Christina Cajsa (Kajsa) Warg, geboren 23. März 1703 in Örebro, starb 5. Februar 1769 in Stockholm, war ein schwedischer Haushälterin und Autor.

– Mein Beitrag – Nr 10– zu Lucie misslu -BSuM.

Cajsa Warg wurde in Örebro als Tochter des Ratsherrn Anders Warg und seine Frau Karin Livijn geboren. Sie verließ  in  jungen Jahren ihr Elternhaus um ihren Lebensunterhalt zu verdienen, und bekam eine Stelle als Haushälterin in den renommierten Stockholm Familien,  wie Graf Wolter Reinhold von Stackelberg, Berndt Otto von Stackelberg, und schließlich der Staatssekretär und der Mail-Director Baron Leonard Klinckowstrom in Stockholm.
Im Jahr 1755 veröffentlichte sie die erste Ausgabe von dem, was zu einem langlebigen Klassiker -Kochbuch- wurde: „Hjelpreda für junge Fruentimmer“, die durch eine Reihe von überarbeiteten Ausgaben folgten. Die vierzehnte und letzte Ausgabe wurde 1822 veröffentlicht, 53 Jahre nach dem Tod des Urhebers.

Das Civil Hall oder Cajsa Warg Haus ist ein Holzhaus aus den 1600er Jahren das im Freilicht Museum (-Kulturerbe-) in Örebro steht.
Das Haus hatte ursprünglichen Standort in Kyrkogatan 4 im zentralen Örebro. Als die neue Post und Telegraph Gebäude gebaut wurden, musste das Haus umziehen.
Das Haus war in den frühen 1700’er Jahren im Besitz von Anders und Catharina Warg . Sie bekamen 1703 eine Tochter namens Christina. Später wurde sie bekannt als Cajsa Warg, die das Kochbuch „Hjelpreda i Hushållningen För Unga Fruentimber“  veröffentlicht. Das Buch wurde ein Bestseller und wurde in 14 Ausgaben in Schweden und im Ausland veröffentlicht.

(Bilder klicken grösser sehen)

es ist frisch geworden..

..als ich Gestern mehr als 3 Stunden drausen war, hatte ich nur kurze Ärmel und ich hatte keine Lust umzukehren..Es war aber so frisch das es mich zwang schneller zu laufen, weils so kühl war. Nun erfroren bin ich nicht..*schmunzel*. Eigentlich wollte ich nur das August Foto für zwölfe fotografieren..aber auf dem Rückweg bin ich mal einen völligen anderen Weg den ich noch nicht kannte, gelaufen. Es schaut an manchen Stellen fast wie Herbst aus.

dann kam ich an diesen kunderbunten Briefkästen vorbei..ähnliche sieht man hier öfters, meistens wenn das Wohnhaus aus Holz ist.

als ich an einen anderen  Haus vorbeikam, schaute sie mich erst an, als ob sie fragen wollte, was ich dort mache..*lach* Dann sah sie aber total uninteressiert in die andere Richtung..*g

Durch Zufall sah ich in einen anderen Garten dieses Häuschen. Ich weiss aber nicht wie es benutzt wird. Konnte ja schlecht in der Garten marschieren um nachzuschaun…*lach
und dieses Schmuckstück gehört zu einem Gestüt. Da laufe ich immer vorbei, wenn ich meine Runde drehe.

(Fotos klicken, grösser sehen )

Das MontagsHerz – # 27 im Garten..

..nein meins ist nicht karnevalistisch angehaucht 🙂

Montag Zeit für die nette Idee von Anette (Frau Waldspecht). Wer mag kann sein Herz under dem jeweiligen Montags-Herz „verlinken“.

..das Herz sah ich in einen Garten. Es wurde für’s aufhängen der Harke benutzt.

Es kommt vor,
daß auch die besten Herzen
manchmal hart sind

~Victor Marie Hugo,
(1802 – 1885),französischer Lyriker~