Heute endlich mal…..

Ich bin dort schon unzähliche mal mit der S-Bahn oder Zug wärend all der Jahre vorbei gefahren..Inzwischen steht dieses Gebäude dort schon seit ca 8 Jahren.
Heute, hatte ich mich kurz entschlossen endlich mal hinzufahren und auszusteigen um es aus der Nähe zu sehen.  Ich wollte eh testen ob ich ohne Schwindel wieder zu bekommen, drausen sein kann. Da nahm ich mir dieses Ziel vor, das ist nur 19 Minuten S-Bahn Fahrt,von mir zu Hause. Ich wollte es diesmal eh nur von ausen anschaun..Ob ich da jemals hochfahren kann ist eh sehr fraglich.

○ Der Victoria Tower ist ein Hochhaus im Stockholmer Stadtteil Kista. Es beherbergt das Hotel ‚Scandic Victoria Tower‘ und wurde am 15. September 2011 eröffnet. (farblich ist das normal nicht so blau, es liegt sicher an der Sonne)

– interessante Spiegelungen..

• Entworfen wurde es vom schwedischen Architekturbüro Wingårdh.
Mit seinen 118 Metern überragt es den Kista Science Tower im gleichen Stadtteil und ist damit nach dem Kaknästornet Stockholms zweithöchstes Bauwerk. Der Victoria Tower hat 34 Etagen, von denen 22 vom Hotel und die restlichen von Büros belegt werden. In der 33. Etage befinden sich Konferenzräume und in der obersten die Skybar.

• Der leitende Architekt Gert Wingårdh gestaltete das Hochhaus mit einer Grundform, die einem T gleicht. Die glitzernde Fassade entsteht fast vollständig aus dreieckigen Fenstern in acht verschiedenen Typen, die sich in der Behandlung der Außenseite unterscheiden. Neben Wingårdh war Karolina Keyzer, die seit August 2010 als Stockholms Stadtarchitekt fungiert, hauptverantwortlich für das Projekt. Bauherr des mit etwa 600 Millionen schwedischen Kronen veranschlagten Victoria Tower ist der norwegische Investor Arthur Buchardt. Der erste Spatenstich erfolgte am 5. November 2009.

(Fotos klicken, grösser sehen)


Rost-Parade (Nr 34) – (R-XXXVI)

rostparade_logoMini Ich bin spät, weil mich Dinge zur Zeit hindern. Möchte aber doch noch meinen Beitrag im ersten Monat des Jahr 2017 zur Rost-Parade Nr 34 für Frau Tonari . – posten. Die Rost Parade ist immer am letzten Tag des Monats.- Nächstes mal ist dann am 28.02.2017.
Diesmal wieder etwas gemischt..
1-○  ein „Loch“ rostig überdeckt vor der Ruine in Sigtuna (man war am arbeiten)
2-○ Galler sehr rostig an Kellerfenster, ich weiss nicht mehr genau wo.
3-○ ein verschlossenes Fenster in Gripsholms Schloss.
4-○ ein rostiges altes historisches „Bahnhofssschild“ in Mittel Schweden.


coll-reihe-xxxvi

(Fotos klicken, grösser sehen)
ja so ist es – Rost ist Rost egal wo man es findet –
fürs Auge ist es immer wieder sehr interessant finden wir Teilnehmer..


“Die Blattlaus vernichtet die Pflanzen, der Rost Metall und die Lüge die Seele.”
~ “Anton Pawlowitsch Tschechow
(1860 – 1904)~
russischer Meister der impressionistischen Erzählung und Dramatiker”

..Punkt, Punkt, Punkt #17 – Fenstergugger

LogoPunktPPSunny lädt uns sonntags zum Projekt “Punkt.Punkt.Punkt.” ein, bei dem wir zu einem vorgegebenen Thema passende Bilder beisteuern dürfen/können. – Das Thema ist diese Woche –Fenstergugger- oder ein Blick in fremde Fenster…Ich habs nicht so in fremde private Fenster zu schaun.Selbst wohne ich im zweiten Stock und somit können neugierige Leute nicht bei mir reinschaun. Es sei denn es sind Fasadenkletterer..*g

○ in Schaufenster jeder Art ist es natürlich selbstverständlich, da wird man ja aufgefordert zu schaun, man soll sogar..Da schau ich natürlich auch gerne 🙂
NorrlJukkMus
○ in diesen Fenster (eine Art Museum) sieht man man dobbel, teils nach innen, und durch die Spiegelung..Ein Fenster in NordSchweden in Lappland. Lange her seit ich das fotografiert habe..


Andere Variante Fenstergucker:
Fenstergucker (jap. 窓際族, madogiwa zoku) sind im japanischen Arbeitsleben Mitarbeiter, die aufgrund ihrer vertraglichen Beschäftigung auf Lebenszeit nicht entlassen werden können und für die es keine Aufgabe mehr gibt. Dies kann auch Mitarbeiter treffen, die für eine Beförderung nicht in Frage kommen, und bei denen etwa jüngere Kollegen die bisherigen Aufgaben übernehmen. Fenstergucker sind dazu bestimmt, ihre Zeit am Arbeitsplatz durch sprichwörtliches „Gucken aus dem Fenster“ zu verbringen.
Fenstergucker werden mit Scheinaufgaben betraut, mit reduziertem Gehalt in Urlaub geschickt, in Subunternehmen versetzt oder es wird ihnen ein vorzeitiger Ruhestand angeboten.


○ Zusatz, aber die mag ich. Und schon mal gezeigt 🙂


(Foto klicken,grösser sehen)