Magic Letters ~ N

Das Thema zum N ist – Nacht– bei ~Magic Letter~ Projekt von Christina- Paleica
Gar nicht so einfach  scharfe Nacht Fotos zu machen. Hier nun aber ein Versuch zur Nacht 🙂

Meine Freunde haben mich extra in einer Nacht begleitet, damit ich Fotos (Anfang Juni) davon machen konnte.
Alleine wäre ich Nachts nicht hingegangen..
Dieses grosse Wasserbecken davor, macht es möglich die Reflexion im Ganzen zu spiegeln..
das gefiel mir besonders..
(das Völkerschlachtdenkmal in Leipzig)

4LEJuni15 412
4LEJuni15 417
und noch ein paar Nachtfotos von Stockholm..
(von links nach rechts-Blick auf das Regierungsgebäude, Stadshuset und Skeppsholmen).
Das unterschiedliche Licht auf den Fotos war abhängig vom Wetter.


„Das stolze Licht, das nun der Mutter Nacht, Den alten Rang, den Raum ihr streitig macht, Und doch gelingt’s ihm nicht, da es, so viel es strebt, Verhaftet an den Körpern klebt.“

~Johann Wolfgang von Goethe, Werke – Hamburger Ausgabe Bd. 3, Dramatische Dichtungen I, Faust I ~

LogoML-AZx117

(Fotos klicken, grösser sehen)


Nachlesen zum Projekt kann man >>>>>hier >>>>>


Da ich spät war mit den Buchstaben K + L , konnte ich diese nicht verlinken. Damit ihr nicht suchen müsst…falls ihr sie anschaun möchtet..
==> L wie Licht
==> K wie Kunst

Magic Letters ~ M

Das Thema zum M ist – Metall– bei ~Magic Letter~ Projekt von Christina- Paleica
Bevor es am Montag weiter geht mit dem nächsten Buchstaben und Thema,
hier nun endlich mein Beitrag zum Metall. Die Fotos hab ich Mitte 2013 gemacht als ich das
letzte mal in Rotterdam war..

○ Die Rekonstruktion dess Delftschepoort : eine Rekonstruktion in Stahl, vom Künstler Cor Kraat konzipiert.
Rotterddapril2013 387

○ Das Delftschepoort in Rotterdam war ein Tor das 1764 nach einem Entwurf von Architekt Pieter de Swart gebaut wurde…Es war bereits das dritte Tor an dieser Stelle, die beiden vorangegangenen wegen seines heruntergekommenen Bau wurde es abgerissen. Das erste Tor war im Mittelalter errichtet und war das Nordtor benannt. Der zweite St. Joris- oder Delftschepoort wurde im Jahre 1545 gebaut.

○In den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts, der Hafen in der Art Rotterdam brauchte einen besseren Fluss des zunehmende Verkehr. Man beschloss, das Tor hundert Meter zu verschieben. 1939 begann man mit der Verschiebung des Ganzen. Die Unterkonstruktion wurde 1940 während der Bombardierung abgeschlossen.
Einige Zierarbeiten wurden gerettet und in die Wände der Gebäude an der Ecke Rathausplatz integriert.

Fünfzig Jahre später, setzen man es in fast dem Original das Delftsche Tor zur Pompenburg eine Rekonstruktion in Stahl, vom Künstler Cor Kraat konzipiert. Rund um den Hafen sind einige Reste von den geschnitzten Ornamenten, die den ursprünglichen Port geschmückt gezogen.


„Darin, inwieweit die Menschen im Leben ihren eigenen Gedanken oder denen anderer folgen, besteht eins der Hauptmerkmale, durch das sie sich voneinander unterscheiden.“

~Leo N. Tolstoi, Lew Tolstoi – Anna Karenina ~

LogoML-AZx117

(Fotos klicken, grösser sehen)


Nachlesen zum Projekt kann man >>>>>hier >>>>>

Da ich spät war mit den beiden letzten Buchstaben, konnte ich sie nicht verlinken. Damit ihr nicht suchen müsst…falls ihr sie anschaun möchtet..
==> L wie Licht
==> K wie Kunst

Angel Teil des Denkmals – # 7 (15)

meine 7ten Angel zu Sabienes-Traumland – Send me an Angel -.

Das neue Denkmal in Leipzig wurde 2008 eingeweiht.

IMG_6687
Jakob Ludwig Felix Mendelssohn Bartholdy (* 3.Februar 1809 in Hamburg; † 4.November 1847 in Leipzig) war ein deutscher Komponist, Pianist und Organist. Er gilt als einer der bedeutendsten Musiker der Romantik, weltweit erster Dirigent in heutiger Funktion und Gestalt, Gründer der ersten Musikhochschule in Deutschland und „Apostel“ der Werke Händels und Johann Sebastian Bachs.
IMG_6684
○ Deutsche Komponisten, darunter so berühmte wie Carl Orff, wurden aufgefordert, musikalische Alternativen zu Mendelssohn Bartholdys Musik zu – Ein Sommernachtstraum – zu schreiben. Büsten und Gedenktafeln von Mendelssohn Bartholdy wurden entfernt (z.B. im November 1936 das Mendelssohn-Denkmal vor dem Leipziger Gewandhaus – wogegen Furtwängler öffentlich protestierte). Der Oberbürgermeister Carl Goerdeler trat wegen der Entfernung des Mendelssohn-Denkmals in seiner Abwesenheit von seinem Amt zurück und wurde in Folge eine der zentralen Figuren des deutschen Widerstands.
SendmeanAngel

(Foto klicken,grösser sehen)