Alles was BUCHSTABEN hat (20)

in der 20. Runde will Doro „Alles was BUCHSTABEN“ hat sehen. Da hätte ich Massenweise, aber ich will ja nicht übertreiben..*schmunzel*  Wir sehen Buchtsaben überall und täglich. Also zeig ich diese kleine Auswahl von Buchstaben..denn drei Collagen müssen reichen…*lach* Eigentlich sollten die Buchstaben für sich selbst sprechen…aber nicht alles ist sofort klar.

○  Von links nach rechts: • Choko • Zahnpasta • Milchpaket • Die Mozart Flasche hab ich mal vor zisch Jahren in Wien gekauft. Der Inhalt ist immer noch drin:)  • Svinto sind Putzkissen aus Metall •Tic Tac Pastillen • Solstickan = Streichhölzer •Le Tour de France ist auf den Gehsteigen in Rotterdam zu sehen • Käse in allen Sprachen ..

• Musik CD aus Thailand • Bücher halt • Gesundheits Guide • Info/Anmeldung von  Handwerkern neulich • Diese 50 Kronen BankNoten  sind nicht mehr gültig, das doofe ist ich habe es verpasst sie umzutauschen.
• Airport Amsterdam • CD Player • Die berümte Original Firma in Dublin • spricht für sich selbst • Chemnitz- der Text hängt immer noch dort • Öffnungszeit des Parks zum Dubliner City Council.
(Bilder klicken-grösser sehen)

Tick Tack – U(h)rig # 19

Diese ist in Deutschland zu sehen. Die öffentliche Toilette und die Uhr Nr 19 – steht am Eingang des Brühl-Boulevards in Chemnitz. Habe übrigens im April zu Heikes (paradalis) Geburtstag in dem Hotell dahinter gewohnt.

Frau Waldspecht möchte von uns einmal in der Woche (möglichst Freitags) eine Uhr sehen. Also vierundzwanzig Wochen lang Zeitmesser in allen Größen, Farben, Variationen.




(Bild klicken grösser sehen)
Wie Schade nun „dürfen“ wir nur noch 5 Uhren zeigen, dann ist das Projekt zu Ende.


hier kann man auch die Google map von Anette für die Uhren =>> sehen.

..kleiner Bummel bis es soweit war.. (III)

Nun war der Tag gekommen es waren nur noch Stunden bis wir uns alle endlich umarmen konnten. Ich wollte ja noch etwas von der Stadt sehen, und Blümchen fürs Geburtstagskind kaufen, also zog ich los. Es war zwar ziemlich windig aber die Sonne strahlte. Hier nun einiges was ich so vor die Linse bekam. Es blühte überall.Bei uns im Norden war es zu dem Zeitpunkt noch nicht soweit in der Natur.Aber als ich zurück kam sprieste es hier auch.Im Zusammenhang mit der Reise stellte jemand die Frage, ob es den Chemnitzer „Nischel“ noch giebt. Seinen immer noch, meinen auch..*g

Der rote Turm darf nicht fehlen. Der Rote Turm ist das Wahrzeichen der Stadt Chemnitz und deren ältestes erhaltenes Bauwerk. Und hinter der Skulptur auf dem Foto daneben die „Bettenburg“ von Familie Tonari 🙂

..mein Tag vor dem Geburtstag….(II)

Am Morgen (Freitag) bin ich dann also per Zug Richtung Chemnitz. Klappte alles bestens. Keine Verspätungen, aber umsteigen in Leipzig. Berlin-Chemnitz direkt Zug giebt es nicht (mehr). Auch zum Hotell war es kein Problem zu finden. Ich fand das interessant, ein Zufall es gab einen Posting kurz vorher über das Brühl-Boulevard in Chemnitz (mir zu dem Zeitpunkt völlig unbekannt), aber ich hatte gerade meine Unterkunft gebucht ohne zu wissen das das an diesen Boulevard lag. Das erwiess sich als absolut kein Problem, das Hotell lag am Anfang der Strasse und war Tip Top, sauber, zuvorkommend usw. Überhaupt war es sehr ruhig auf dieser Strasse. (Auser in der Nacht wo Familie Tonari mich im Taxi mitnahmen, da war dort an der Ecke eine riessen Menschen Masse. Mir wurde bissel anders..aber ich musste ja ins Hotell.) Ich fragte dann am Tag danach im Hotell was los gewesen sei. Es war eine Einweihungsparty nebenan 🙂 Also völlig harmlos. Ganz wenig Menschen waren Tagsüber zu sehen und die Häuser schauten unbewohnt aus. Ob das der Fall war weiss ich nicht. Schade drum, denn sie waren mal sehr schön. Als ich dort bissel fotografierte, kam ein „Typ“ (auf dem Foto mit der Frauen-Skulptur zu sehen), aber er war nett und wollte mir alles über das Boulevard erklären. Wir setzten uns auf eine Bank und er erzählte. Under anderen zeigte er mir das Waffen Geschäft, welches (nach Angaben von ihm) schon immer dort lag. Als die Polizei in einem Streifenwagen vorbei fuhr, versteckte er sich. Komischerweise hatte ich keine Angst. Es war Sonne und er zeigt sich völlig ungefährlich, was ich ja eigentlich nicht wusste. Manchmal bin ich irgendwie völlig cool..*grins
Hier nun einige Fotos vom Hotell und Brühl-Boulevar.

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Ihr könnt auch alle Fotos einzeln und in Originalgrösse hier sehen, wer mag. In dem Album werde ich alle Fotos zeigen von der gesammten Reise.