ich fang erstmal mit der Hinreise an :) (I)

Sonst wird das mir zu durcheinander. Also von hier oben ist es ja ein Stück Weg in die südliche „blau weisse“ Stadt mit Herz in Deutschland. Da es nicht um die Ecke ist bin ich ein paar Tage früher losgedüst. Ich war schon mehrmals in München aber es ist schon so lange her, so das ich die Stadt neu entdecken durfte. Teils alleine, teils bei der Tramfahrt die unsere liebe Freidenkerin organisiert hatte und teils zu Fuss bei der ganz besonderen und interessanten Führung unserer lieben Quizzy Mehr dazu später.
Also am Mittwoch (29/6) stieg ich in den Flieger(ARN) und nach ca 2 Stunden landete der Flieger in München (MUC). Meine „Damen und Herren in wenigen Minuten landen wir in München…usw“ das übliche halt..*schmunzel* Was da unter mir/uns war kann ich euch nicht sagen,irgendein Vorort von München vermute ich 🙂

Da wir in Terminal 1 anmachten,sah ich leider diese Imbisbude im Airport nicht, die Vivi neulich in ihrem Blogg gezeigt hat.Schade aber Frau kann nicht alles haben.

Auf gings mit der S 8 zum Hauptbahnhof und zu Fuss ins Hotell. Ich hatte wieder Glück es war zwar nicht ganz billig, aber sehr schön. Sauber,gutes Frühstücksbuffee, Schönes Design.Hübscher kleiner Innenhof, und Geh-Abstand (nur einige Minuten) zum Karlsplatz(Stachus) und/oder Hbf.



hab dann nur die Nähere Umgebung bissel erforscht und bin relativ früh ins Bett. Warum das fragt vieleicht der eine oder andere Leser 🙂 Wortman hatte unserer Freidenkerin einen Tipp gegeben das es ein Angebot am Donnerstag im Pennymarkt gäbe. Und genau dieses Angebot wollte ich auch gerne haben. Also bin ich Donnerstag in der Früh durch München geforstet, um einen Pennymarkt zu finden der das Angebot hatte. Nach drei Versuchen hatte ich eins gefunden. Ich war so happy weil ich schon lange eins haben wollte, aber dieses war perfekt. Leicht, klein 36,5 cm und max 106,5 cm. Also perfekt für meinen Bedarf.

Donnerstag Nachmittag und Freitag bin ich ein wenig durch München auf Entdeckung gefahren/gegangen,um dann am Freitag Abend in einem uhrigen Lokal sehr schöne Stunden zu verbringen. Wir haben so viel gelacht und schön gegessen. Margot(freidenkerin)kannte ich ja schon, aber Marianne(Fudelchen) und ihren sympatischen GöGa noch nicht.Das war schon mal die Vorfreude für das Treffen am Samstag.

Fortsetzung folgt..

ein Piep nach der Rückkehr..

Das es still hier war, nach der Rückkehr aus München hat seinen Grund. Ich musste heute morgen gleich zum Doc.Hatte bissel Pech am letzten Tag in München.Zum Glück war alles Ok bis Samstag Abend.Hab Medi bekommen und es geht schon wieder bergauf. Fotos usw kommen natürlich auch so nach und nach, muss sie erstmal hochladen und sortieren:) Ihr konntet ja schon schöne Fotos bei einigen anderen Teilnehmern anschaun.
Bis später…

Berlin Bloggertreffen Teil III (FESTIVAL OF LIGHTS)

Erstmal vorab, meine Nacht-Fotos haben sehr schlechte Qualität. (da muss ich noch viel üben) Ich war viel zu hippelig und voller Vorfreude alle endlich kennenzulernen. Ich zeige aber dennoch einige. Wer gute tolle Nachtfotos sehen möchte, bitte schaut euch die der anderen an.

Nun war es soweit, der Tag begann. Ich bin erstmal hier in der nahen Umgebung rumspaziert um mich ein wenig mit der Umgebung vertraut zu machen. Hier ein paar Fotos davon..
(klicken grösser sehen)

Am frühen Nachmittag bin ich dann mit der S-Bahn zum Alexanderplatz
und weiter per Fuss Richtung Nikolaiviertel zum Kartoffelhaus. Nach und nach kamen alle. Es war sofort eine herrliche Stimmung, Hallo und erkennen, alle haben sich herzlich umarmt. Nachdem wir einige Stunden gemütlich geschmaust,geplauscht und gelacht hatten, machten wir uns auf den Weg um entlang der von Britta vorgeschlagenen Strecke zu laufen, zu fotografieren und soweit möglich auch zu plauschen was nicht einfach war. Wir waren ja nicht die einzigen in diesen Stadtteil..*lach* es wimmelte von Menschen mit Cameras und Stativen bewaffnet 🙂

Es war Klasse !!
Fortsetzung von meiner restlichen Zeit in Berlin folgt auch irgendwann 🙂