Biber bedroht Eisenbahn

Biber bedroht Eisenbahn
Ein Biberdamm in Tabergsån südlich von Jönköping  machen Problemen für die benachbarte Bahn, berichtet SVT Jönköping News.  Durch den Teichbau steigt der Wasserstand im Fluss . Das wiederum kann  den Bahndamm beschädigt so das die Züge entgleisen. Deshalb, hat die Provinzregierung von Jönköping der -Transport Verwaltung- Erlaubnis gegeben den Biber Dam abzureisen. Um den Bau eines neuen Biberdamms zu verhindern sollte auch Jagd auf die Biber dort durchgeführt werden meint die Landesregierung.
BiberJoenkTT


Bävrar hotar järnvägen – TT, Jönköping – 10:e Okt, 2013
En bäverdamm i Tabergsån söder om Jönköping ställer till problem för den intilliggande järnvägen, rapporterar SVT:s Jönköpingsnytt.
Dammbygget gör att vattennivån i ån stiger. Det kan leda till att banvallen skadas och att tågen spårar ur. Därför har länsstyrelsen i Jönköpings län gett Trafikverket tillstånd att riva bäverns dammbygge. För att hindra att den bygger en ny fördämning bör även jakt på bäver bedrivas menar länsstyrelsen.

tierisches anstatt menschliches fällen…

Frühlingsarbeit einer ganzen Biber Familie. Die haben in letzter Zeit mehr als einen Baum gefällt (April 2013). Hier in einen Vorort gesehen.

Biber als Indikator – Konflikte mit Menschen:
Betrachtet man Lebensraum und -weise des Bibers genauer, so wird deutlich, dass Probleme im Wesentlichen dort auftreten, wo der Mensch – aus gesamtökologischer Sicht – durch die Landnutzung zu stark in die Natur eingegriffen hat und dies immer noch tut. Das ist hier eher nicht der Fall.
Auf Grund ihres Bäumefällens sind Biber aber insbesondere in der Forstwirtschaft unbeliebt. Obwohl sie meist jüngere Bäume nutzen, werden teilweise auch ausgewachsene Bäume angenagt oder gefällt. Handelt es sich um forstwirtschaftlich bedeutende Baumarten, kann der Schaden beträchtlich sein. Einzelne Bäume können mit einer Manschette aus Maschendraht geschützt werden.
BiberFam14413Vgh