typisch – manche nehmen keine Rücksicht…

○ Anders T. beim (länsstyrelsen i Värmland ) Landesregierung in Värmland seufzt, als TT anrief.
– Es ist auf „gut und übel“, es wird als sehr störend empfunden, sowohl für die Anwohner als auch für das Tier. Es war ziemlich hysterisch und die Menschen laufen einfach auf den Grundstücken (privaten) herum und folgen in den Wald auf der Suche nach dem weißen Elch zu Fuß, sagt er.
○ Nicht lustig !!
Johan Br. ist ein Amateurfotograf mit einem großen Natur Interesse. Zusammen mit einem Freund von seinem Foto-Club, war er am Donnerstag in dem Bereich, wo der Elch gesichtet worden war.
– Er hatte gehört, dass der Elch auf der Straße war und als sie dort ankamen, standen mindestens 20 Menschen und Autos überall. -„Da sah ich, dass ein Dutzend Menschen dem Elch in den Wald gefolgt und das Gelände einer privaten Residenz einfach drüber getrampelt sind. Es war eine Situation, die kein Spaß für uns und Naturliebhaber ist, sagt er.“

Auf der Jagt nach dem perfekten Bild haben Fotografen große Exzesse in der freien Natur begangen. Jetzt „brüllt“ Naturfotograf Ingemar P. auf: – „Ich habe sogar Bilder gesehen, wo man Nahrung zu dem Elch hinhält. Alles, om das spektakulärste Bild zu bekommen, sagt er zum Swedish Television News.“
• Källor/Quelle: Svensk jakt/Länsstyrelsen i Värmland /svt
TT -Publicerad:14 augusti 2017  „typisch – manche nehmen keine Rücksicht…“ weiterlesen