Wer mag *english breakfast* auf dem Kopf

Es war ja im Juni 2012 wie jedes Jahr – Royal Ascot – und dazu gehören die ausgeflippten und auch schicken Hüte an einem Tag 😉

…oder wie wärs mit einem Törtchenenteller ? Es gab natürlich noch jede Menge andere verrückte Kreationen, aber auch wie ich schon schrieb schicke Hüte.


Ascot oder Royal Ascot ist ein traditionsreiches britisches Pferderennen, das seit dem 11. August 1711 auf dem Ascot Racecourse in Ascot, Grafschaft Berkshire, südlich von Windsor veranstaltet wird. Es geht auf eine Initiative der damaligen Königin Anne zurück und steht bis heute unter der Schirmherrschaft des Königshauses.
Royal Ascot 2012: vom Day 1 – Tuesday 19th June bis Saturday 23rd June.

„Hutparade“ wie jedes Jahr..

Der Gold Cup-Renntag ist auch als „Ladies’ Day“ (Damentag) bekannt, an dem die weiblichen Besucher besonders extravagante Hüte tragen.

(Bild klicken, grösser)
Nicht zuletzt deswegen ist das Royal Ascot neben seinem hochklassigen sportlichen Charakter vor allem auch als gesellschaftliches Ereignis von Bedeutung. Während des Royal Ascot wird jeder Renntag durch den Einzug der Königlichen Familie eröffnet, die im offenen Landauer von ihrem nahe gelegenen Windsor Castle anfahren.
(Ascot 14. – 18. Juni 2011) – 300 Jahre Ascot. Der dritte Renntag der Royal Ascot-Rennwoche (Mitte Juni, ca. 20 Tage nach dem Epsom Derby), an dem das Rennen um den seit 1807 vergebenen (Ascot) Gold Cup stattfindet, gilt als wichtigster Tag der Veranstaltung.Ascot oder Royal Ascot ist ein traditionsreiches Pferderennen, das seit dem 11. August 1711 auf dem Ascot Racecourse in Ascot, Grafschaft Berkshire, südlich von Windsor veranstaltet wird. Es geht auf eine Initiative der damaligen Königin Anne zurück und steht bis heute unter der Schirmherrschaft des Königshauses.