Ich sehe rot! – 2018 (#50)

Diese roten Hochgeschwindig-keitszüge fahren auf der Strecke Göteborg-Stockholm.
Auf der Strecke waren diese Hochgeschwindig-keitszüge pünktlicher als der Flug im dritten Quartal 2017.

Die MTR-Gruppe mit Sitz in Hongkong betreibt heute Schienenverkehr auf drei Kontinenten: Asien, Australien (Ozeanien) und Europa. Seit November 2009 ist MTR für den Betrieb und die Wartung der Stockholmer U-Bahn verantwortlich.


002 Logo klein128 Mehr rot gibt es beim Projekt„Ich sehe rot!“ – bei Anne. zu sehen.

…Punkt, Punkt, Punkt (2017) – #50 – Lampen

LogoPunktPP Diese Woche bei Sunny ist das Thema Lampen“…..
Lampen giebt es unendlich viele und in allen möglichen Formen und Grössen..Für innen und ausen..usw
○ eine kleine Auswahl, ich hab versucht mich zu begrenzen 🙂 die ersten drei  sind in London: 1-The base of each lamp-post on the riverside walk on the South Bank has fishes curled around them, which is I presume to add more of a watery theme.
2- Lampen auf der Westminster Bridge.
3- die ist direkt am Westminster.

○ Paris – Lampen auf der Pont Alexandre III in Paris

Lampen auf der Pont Alexandre III in Paris

○ 1-Lampen an einer Rolltreppe in Arlanda Airport, 2- am Eingang zum Stockholmer HBF, 3-in einen Hotell Foajé in der Stockholmer City

○ 1-Dublin City, 2-Lampen im  Neues Rathaus in Leipzig – ○ 3-Norrmalmstorg in Stockholm, 4-Uppsala am Markt,  ○ 5-am Dach in der Sigtuna Kirche, 6-und seitlich in der Sofia Kirche in Stockholm

○ und zum aktuellen Monat noch diese Lämpchen 🙂

Das reicht, auch wenn ich noch mehr Lampen hätte 🙂


Ich wünsch Euch allen einen schönen angenehmen 3. Advent

(Fotos klicken, grösser sehen / Click on the photo to see larger)

○ und zum Schluss noch dieses „Kuriosa“, hab es durch Zufall gefunden. Text und Bild zusammen gestellt. Fand es interessant…
Abgesehen davon gibt es ja die Phoebuskartell

…Punkt, Punkt, Punkt #50 – In der Weihnachtsbäckerei

Das Thema diese Woche bei Sunny ist – in der Weihnachtsbaeckerei
-Der Vorschlag zum Thema ist von Anette..

Ich hab schon lange nicht mehr selbst gebacken..Auch zu Weihnachten nicht..Früher ja…
○ Ich kann mich aber noch gut erinnern.. In meiner Kindheit wurde bei uns in der Familie jedes Weihnachten der Teig für etliche Christstollen bereitet. Der Teig war schwer und der  Teig wurde in einer Art Wanne zum Bäcker gebracht um dort im offenen Offen gebacken zu werden. Nachdem sie fertig gebacken waren, hohlten wir sie ab und zu Hause wurde mit Butter gepinselt und mit Puderzucker bestreut. Das war ja in der Nachkriegszeit, da hatte man selbst nur diese Möglichkeit zum Ofen beim Becker.
p1290014


○ Hach – hab ich doch glatt solch eine Dose noch im Schrank gefunden, sie war aber leer 🙂 Ich hab Stollen seit meiner Kindheit, schon immer für mein Leben gerne gegessen (am liebsten natürlich selbst gemachte) aber  meine beste Freundin aus der Kindheit hatte mir jedes Jahr solch eine  nach Schweden geschickt..Nunmehr kann man sie hier in bestimmten Geschäften auch kaufen. Aber das ist nicht das gleiche….Auserdem sind die ja nunmehr „maschinell“ hergestellt…


LogoPunktPPSunny lädt uns sonntags zum Projekt „Punkt.Punkt.Punkt.“ ein, bei dem wir zu einem vorgegebenen Thema passende Bilder beisteuern dürfen/können.