DND #18/2017

Ich machte die Bekanntschaft wiedermal mit einer Weißwangengans ..
Sie war aber intensiv beschäftigt mit etwas, was ich nicht sah, und sie beachtete mich kein bisschen..*lach


○ Die Weißwangengans (Branta leucopsis), wegen des Kontrastes zwischen weißem Gesicht zum schwarzen Scheitel, Nacken und Hals, der an die traditionelle Tracht katholischer Nonnen erinnert, auch als Nonnengans bezeichnet, ist eine Art der Gattung Meergänse (Branta) in der Familie der Entenvögel (Anatidae). Sie wird nicht in Unterarten, jedoch in drei getrennte Populationen aufgeteilt.
• Die Weißwangengans brütete früher ausschließlich an der russischen Eismeerküste. Seit den 1970er Jahren hat sie auch den Ostseeraum besiedelt und zählt mittlerweile auch zu den Brutvögeln Mitteleuropas.


• Zu den verschiedenen Blüten – hab ich leider keinen Schimmer wie diese Blüten alle heissen..Ich sah sie am Wegesrand..und teilweise an einer Mauer..
○ Nun hat mir die liebe Arti die Namen gesagt.

1- Die Schafgarben (Achillea) – (in schwedisch) Röllikesläktet (Achillea)

2- Das Zottige Weidenröschen (Epilobium hirsutum) – (in schwedisch) Rosendunört (Epilobium hirsutum)

3- Der Gelbe Lerchensporn (Corydalis lutea) – (in schwedisch) Gul nunneört (Pseudofumaria lutea)

4- eventuell Dahlien die letzten im Post..aber die Blüten sind sehr sehr klein in Wirklichkeit..

– (Foto klicken,grösser sehen)