Anna #21 – das Wappen (von Lappland)

Warum hat –Lappland– einen wilden Mann in seinen Wappen?
• Lappland war zu Gustav Wasa Zeit noch kein integraler Bestandteil des Königreichs, erst während der Zeit von Karl IX, als eine aktive Kolonisation und Mission unter den Samen stattfand. Aus diesem Grund gab es 1560 kein Lapplandwappen zum Beerdigungszug.

Das Wappen mit einem fast nackten grossen Mann mit einer Keule ist aus einer Münze von 1607 bekannt und wurde 1612 zu Charles IX. Beerdigungszug aufgenommen.

Mythologischer Wildmann
Lapplands Wappen zeigt einen sogenannten wilden Mann, der in der Renaissance eine berühmte mythologische Figur war. Der wilde Mann war etwas wie ein nordischer Herkules, eine Figur, die Stärke ausstrahlte. Diese heraldische Figur erschien zu dieser Zeit in mehreren Wappenkompositionen, als Schildhalter zu sowohl des dänischen und des schwedischen Reichswappen.
• Warum der wilde Mann zum Gegenstand des Wappen von Lappland wurde, wissen wir nicht, aber unter mehreren Vermutung, und man in Stockholm der Ansicht war, dass eine spezielle Kraft erforderlich war, um mit dem Leben im Norden fertig zu werden.


• An der E12 / E45, der Autobahn, die die Stadt der Gemeinde durchquert, steht diese große Statue des Wildmann.

(Foto klicken, grösser sehen)

Artis Projekt – (Fotos klicken,grösser sehen)

Leben mit Büchern #21

– Heute hab ich nur diese Bookmarks (Lesezeichen) zu zeigen.
1. • Venice-Simplon-Orient Express (mit dem sind wir vor vielen Jahren gefahren.
2. •  Besuch im Charles Dickens House
3. • und im Sherlock Holmes Museum in Baker Street.
Diese drei Lesezeichen (aus Leder) hab ich vor Ort gekauft.


– Und dieses ist aus Metall stammt von Mariefred der Schmalspurbahn.


(nächstes mal mehr)


Kerkis-Farbkleckse – (Bilder klicken, grösser sehen)

DND #21/2017 – ich war endlich…

..mal wieder „Fred“ besuchen ..*schmunzel*..Das erstemal dieses Jahr, weil der ganze –Slussen- (wo ich vorbei muss) eine grosse Baustelle ist. Und Fred fliegt ja gerade meistens dort übers Wasser. Ich hatte aber Glück es war schönes Wetter und er war mit vermutlich seinem Kumpel da .. 🙂 Auch diesmal konnte ich nicht die Tiefflüge fotografieren.. ich habs ständig verpasst wenn sie in der Luft waren..Garnicht so einfach wenn sie in die Tiefe fliegen..Man steht dort oben übern Wasser…(heute mal nur Möven zum DND)

Die Westmöwen (Larus occidentalis) – Die Westmöwe gehört zu den großen Möwen und unterscheidet sich von der gemeinsam vorkommenden Beringmöwe (Larus glaucescens) durch ihren dunkleren Rücken, ihre schwarzen anstatt grauen Markierungen an den Flügelspitzen und ihre bernsteingelbe Iris mit einem orangegelben bis blassrosa Orbitalring anstelle einer braunen Iris mit einem rötlich-violetten Orbitalring. Im nördlichen Teil des Verbreitungsgebietes der Westmöwe kommt es zu einer intensiven Hybridisierung mit der Beringmöwe, was die Bestimmung erschwert.
Im Gegensatz zu anderen Möwenarten ist die Westmöwe nur äußerst selten im Inland anzutreffen.

dndbutton– bei Ghislana (Jahreszeitenbriefe)
gibt es noch mehr Naturbilder zu sehen.
– (Foto klicken,grösser sehen)

…Punkt, Punkt, Punkt (2017) – #21

LogoPunktPP…Thema: bei Sunny -Nach unten geschaut –
Der Vorschlag ist von Yvonne.
○ da gibts nicht viel zu sagen…Ich stand da so und schaute meine Schuhe an und wartete auf den Buss und meine Freundin.. 🙂

Die erste Treppe ist auch in der Stockholm City, die zweite ist im Stockholmer HBF.


○ Diese Fotos sind alle in Stockholm


○ in Uppsala (ins Wasser geschaut), Upplands Väsby (der Deckel), und im Flieger auf einer Heimreise von Deutschland…

(Foto klicken,grösser sehen)