DND #13/2017

Polypodium californicum ist ein Vertreter der Tüpfelfarngewächse (Polypodiaceae), einer sehr artenreichen Familie..

Danke liebe Jutta – für den Tipp es ist Geißblatt und in schwedisch Kaprifol

Virginischen Blauglöckchen….
Ich hab alle drei Arten in Skansen am 8.06.2017 fotografiert.

dndbutton– bei Ghislana (Jahreszeitenbriefe)
gibt es noch mehr Naturbilder zu sehen.
– (Foto klicken,grösser sehen)

…Punkt, Punkt, Punkt (2017) – #13 – Schuhe

LogoPunktPPThema diese Woche bei Sunny ist – Schuhe-
Der Vorschlag ist von Sabine.
Also wenn man sich die heutigen Schuhe/skor/Shoes z.B. von GUCCI anschaut – Modelle und vor allen die Preise…hilfeee da war/bin ich ja „harmlos“  🙂 – Schuhe hatte ich zwar immer viele, folgte früher der Mode. Nunmehr trage ich nur noch bequeme…Hier einige davon.

Einige von früher, hab ich aufgehoben (noch nicht entsorgt, aber nach und nach werde ich das tun, denn die meisten kann ich eh nicht mehr tragen.
○ meine HighHeels waren meist 14 cm und höher. Ich hab die HighHeels inzwischen alle entsorgt…Diese Schuhe auf dem Foto stehen noch im Schrank ..*g

1. 2. und 4. hab ich mal in Thailand gekauft. – 3. in London…
5. die blauen hatte ich auch in anderen Farben..
6. + 7. trage ich noch im Sommer – 8. die sind alle inzwischen zu klein.
♦  einige Platoo shoes aus/in den 70er, hatte ich auch..unter anderen diese Lederstifel (rechts im Bild), damals in London gekauft..das ich damit auch tanzen konnte fasse ich selber nicht 🙂 Meine Wenigkeit (rechts im Bild) und Freundin in London in diesen Platoo shoes..*lach*


Und Schuh History kann man =>> hier <<= nachlesen..
♦ Den „Urschuh“ gab es nicht. „…Punkt, Punkt, Punkt (2017) – #13 – Schuhe“ weiterlesen

4 in a box /13

4inaboxrot2ROT ist das Thema für den Inhalt meiner dieser Wochen Box.
4inaboxsmall bei Annelie in „4 in a Box“
links oben: El-Gittare in Form einer Map of England (nein gehört nicht mir)
rechts oben: typisches Royal Mail Transportauto (in London fotografiert)
links unten: schwimmendes Schiffahrtszeichen. (hier im Stockholmer Meer)
rechts unten: Teil einer Kachelwand einer U-Bahnstation in Stockholm.

..Punkt, Punkt, Punkt #13 – Osterei

OsterCollage3 LogoPunktPPSunny lädt uns sonntags zum Projekt “Punkt.Punkt.Punkt.” ein, bei dem wir zu einem vorgegebenen Thema passende Bilder beisteuern dürfen/können. – Das Thema ist diese Woche –Osterei-

Als Kind (als ich noch in Deutschland lebte) war Ostern immer der Anfang für Kniestrümpfe anziehen zu dürfen, egal ob kalt oder warm. Auch wenn man fror beim Eiersuchen klagte man nicht – Das nahm man in Kauf 🙂 Jetzt kann man drüber schmunzeln, als Kind war das anders und wichtig.- In Schweden sind die Gebräuche ein wenig anders. Aber wie ich las gehen kleine Kinder auch auf Eiersuche. Ich muss mal meine Schwester fragen ob es Eiersuchen gab als ihre Kinder kleinen waren..Eier bunt färben und bemalen macht man hier auch..(die Bilder zur Collage hab ich nur so fürs Thema gemacht)


IMG0934Sorb ○ Sorbisches Osterei
Das Verzieren von Ostereiern ist ein fester Bestandteil der Osterbräuche der Sorben. Ähnlich wie bei anderen slawischen Völkern zeichnen sich die Eier durch eine besonders kunstvolle und aufwändige Verzierung aus.
○Geschichte :
Das Dekorieren von Eierschalen ist weitaus älter als die christliche Tradition, was 60.000 Jahre alte Funde dekorierter Straußeneier aus dem südlichen Afrika beweisen. Auch wurden 5.000 Jahre alte verzierte Straußeneier in antiken Gräbern der Sumerer und Ägypter gefunden.
○ Christentum – In der christlichen Theologie gilt das Ei als Symbol der Auferstehung.
– Das Färben von Eiern zu Ostern ist eine weitverbreitete christliche Tradition, die von Armenien über Russland, den Mittelmeerraum bis hin nach Mitteleuropa bekannt ist. „..Punkt, Punkt, Punkt #13 – Osterei“ weiterlesen