Kulinarisches-ABC – W – wie Walnüsse

Das „W“ – für rund um die Küche & Co aktuell zum – Kulinarischen-ABC- von Anette (Frau Waldspecht) ist aktuell.
W – wie Walnüsse
(Nun fehlt nur noch ein Buchstabe, dann ist dieses Projekt zu Ende.)

Ich esse Walnüsse ganz gerne (andere auch). Man kann sie ja zu einigen Kulinarischen verwenden. Zu Salad zum Beispiel machen sie sich gut..
WalNuss-W Halbreife Nüsse und im Frühsommer geerntetes Laub haben einen Gehalt an Vitamin C von bis zu 1 Prozent und gehören damit zu den Vitamin-C-reichsten Pflanzenteilen in Mitteleuropa. So fanden sie schon seit der Antike vielseitige medizinische Verwendung. Ihre Extrakte werden noch heute in der Naturheilkunde eingesetzt. Sie sollen unter anderem bei Anämie, Diabetes mellitus, Durchfall, Darmparasiten, Frostbeulen, Hautgeschwüren und Wunden helfen. Ihnen wird eine antiseptische,  tonische, blutreinigende und narbenbildende Wirkung nachgesagt.
Aus den noch grünen Nüssen wird in Italien ein spezieller Likör hergestellt der Nocino. Auch in Serbien, Kroatien und Bosnien und Herzegowina wird aus den noch grünen Nüssen ein Likör hergestellt, der Orahovac.
Zusätzlich wird sie auch in der Weinbrandindustrie als Alterungsmittel oder Zusatz für die Erzielung eines gewünschten Weinbrand-Typs eingesetzt (Typage).