Angel – wieder gefunden..

L’Harmonie (und La Poésie) von Charles Gumery (1827-1871),
vergoldete Bronze-Gruppen auf dem Dach der Opéra Garnier

SkulptTOperaParis

Die Opéra Garnier, auch L’Opéra Garnier genannt, ist eines der zwei Pariser Opernhäuser, die der staatlichen Institution Opéra National de Paris unterstehen. Die Opéra Garnier wurde 1875 eröffnet und liegt am rechten Seineufer im 9. Arrondissement. Ihren Namen verdankt sie ihrem Erbauer Charles Garnier. Die Oper wurde von 1860 bis 1875 durch Baumeister und Architekt Charles Garnier im Auftrag von Napoléon III. erbaut. Unmittelbarer Anlass für den Neubau war ein gescheitertes Attentat auf Napoléon am 14. Januar 1858, als er zusammen mit der Kaiserin die damalige Oper Salle de la rue Lepeletier besucht hatte.

paris_op_garnier

1860 begannen die schwierigen und langwierigen Bauarbeiten. Allerdings handelt es sich in der Realität – wenig romantisch – um ein künstliches Grundwassersammelbecken, das regelmäßig von der Feuerwehr kontrolliert und leergepumpt werden muss. Der Baumeister wollte mit der Oper einen eigenen Style Napoléon III schaffen und dem Umstand besondere Rechnung tragen, dass im 19. Jahrhundert der Besuch der Oper vor allem ein gesellschaftliches Ereignis darstellte.
Bis zur Einweihung der Opéra Bastille 1989 war das Palais Garnier der größte Theaterbau der Welt (auch wenn die Wiener Staatsoper und die Mailänder Scala mehr Sitzplätze haben).

>>>> (ich merke gerade, ich wollte mal wieder nach Paris, fragt sich nur wann und ob das möglich wird…für mich)

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist 2711divider.png.

Erinnerung…(Sep-2014)

VILNIUS

…und als ich meine Tür aufschloss damals, bin ich fast schon direkt von der Tür aus ins Bett gefallen, so müde war ich  
(somit war ich in den drei Baltischen Hauptstädten, Vilnius war die dritte. Tallin und Riga hatte ich schon zuvor besucht) Diese Reise (28/9-30/9, 2014) war sehr sehr interessant und auch anstrengend für mich. Man kann sagen, diese Stadt ist voller Kontraste. Vieles hab ich nicht mehr geschafft zu sehen , trotz das ich von morgens bis abends unterwegs war.

• Das -Tor der Morgenröte- befindet sich in der historischen Stadtmauer von Vilnius.

• Von der dem Stadtinnern zugewandten Seite aus führt eine Treppe zu einer Galerie im oberen Bereich des Tores hinauf, wo sich eine Torkapelle mit der als wundertätig verehrten Ikone, eine Schwarze Madonna, der Barmherzigen Muttergottes, (lateinisch Mater misericordiae, polnisch Matka Boża Miłosierdzia, weißrussisch Маці Міласэрнасьці) befindet.

Sie wird auch als „Muttergottes im Tor der Morgenröte“ (litauisch Aušros Vartų Dievo Motina) bzw. „Muttergottes im Spitzen Tor“ (polnisch Matka Boska Ostrobramska, weißrussisch Маці Божая Вастрабрамская) bezeichnet und als Schutzheilige der Litauer und Weißrussen, aber auch von polnischen Pilgern tief verehrt.

1SepVilniusL 050
1SepVilniusL 280

Außenseite des -Tor der Morgenröte- der historischen Stadtmauer von Vilnius.
• Zu Beginn des 16. Jahrhunderts wurde Vilnius auf gemeinsamen Beschluss des Bischofs von Wilna und des Stadtrats mit einer Stadtmauer befestigt. Bereits im Oktober 1503 konnte der Bischof die Mauer, die die gesamte Stadt umfasste, festlich einweihen.

• Die Außenseite des Tores wurde im oberen Bereich mit einem Relief versehen, das das Wappen des Großfürstentums Litauen, die sogenannte Vytis (weißrussisch Пагоня; Pahonja) zeigt. Dabei handelt es sich um eine weiße Reiterfigur auf dunklem (rotem) Grund, die ein Schild trägt, auf dem ein Kreuz mit zwei Querbalken abgebildet ist. Aus diesem Wappen leiten sich auch die Staatswappen der Republik Litauen und der Republik Belarus (bis 1995) ab.
2) Vilnius Teil I- Ankunft
3) Zugreise Vilnius-Moskva
4) Vilnius-Teil-II

5) Vilnius Teil III (forts)6) Vilnius Teil IV ~ Choralsynagoge

Überschwemmte Londoner Krankenhäuser bitten Patienten, sich fernzuhalten

Zwei Londoner Krankenhäuser haben Patienten gebeten, fern zu bleiben, nachdem ihre Notaufnahmen am Sonntag (25.Juli 2021) von Über-schwemmungen heimgesucht wurden.

Die Krankenhäuser Whipps Cross und Newham in East London forderten die Patienten auf, andere Notaufnahmen für die Notfallversorgung zu verwenden, und Krankenwagen werden umgeleitet. – Starke Regenfälle haben zu schweren Überschwemmungen in Häusern, Straßen und Bahnhöfen geführt.

Die Londoner Feuerwehr sagte, sie habe innerhalb weniger Stunden etwa 300 Anrufe im Zusammenhang mit Überschwemmungen entgegengenommen. Fahrzeuge strandeten und Beamte warnten die Menschen davor, unter den gefährlichen Bedingungen zu reisen.

Viele Straßen der Hauptstadt waren wegen der Überschwemmung gesperrt, darunter der Blackwall Tunnel, die A12 und Teile des North Circular. Die Station Stepney Green bleibt geschlossen, obwohl acht weitere U-Bahn- und London Overground-Stationen wiedereröffnet wurden. – Im St James’s Park in London regnete es am Sonntag mit 41,6 mm (1,6 Zoll) und ist damit der feuchteste Teil des Landes.

Die Uhren-in Paris… 

-TickTack-  Erst waren sie schwarz (da war ich dort, und habe sie direkt vor dem Bahnhof –Gare Saint-Lazare– gesehen). Nach der Restaurierung bekamen sie die Farbe auf dem Bild rechts..

Im Jahr 1985, Arman erhält einen Auftrag vom Staat für die Schaffung von zwei … Vorplatz dieses Bahnhofs, im Jahr 1889 von dem französischen Architekten Juste Lisch……Öffentliche Auftragsvergabe des Staates (Ministerium für Kultur und Kommunikation– Centre national des arts plastiques)…

Der Bahnhof Paris-Saint-Lazare, umgangssprachlich Gare Saint-Lazare (deutsch: Bahnhof Saint-Lazare), ist einer der sechs großen Pariser Kopfbahnhöfe. Er liegt im Quartier de l’Europe des 8. Arrondissements. Über ihn wird hauptsächlich der Regionalverkehr in den Westen des Ballungsraums Île-de-France abgewickelt. Mit etwa 100 Millionen Reisenden pro Jahr (274.000 pro Tag) ist er der zweitgrößte Bahnhof der Stadt.

1889 veranlasste die Compagnie des Chemins de fer de l’Ouest eine – durch die Weltausstellung notwendig gewordene – bedeutende Vergrößerung, geleitet durch den Architekten Jules Lisch, die dem Bahnhof sein heutiges Aussehen verlieh. Die Häuserzeile zwischen dem Empfangsgebäude und der Rue Saint-Lazare wurde für den Umbau abgerissen und der freigewordene Platz für die Vergrößerung der beiden Vorplätze und die Verbreiterung der Rue Saint-Lazare genutzt.