Century in Shoes


Schuhmode:  hab das wieder gefunden 🙂
zwischen den Decade’s (Jahren) 1900 bis 1990…. und specielle..

http://www.centuryinshoes.com/decades/1900/1900.html http://www.centuryinshoes.com/decades/1900/1900_02.html

http://www.centuryinshoes.com/decades/1910/1910.html http://www.centuryinshoes.com/decades/1910/1910_02.html

http://www.centuryinshoes.com/decades/1920/1920.html http://www.centuryinshoes.com/decades/1920/1920_02.html „Century in Shoes“ weiterlesen

Pelle Svanslös/Kater Schwanzlos in Uppsala …

wollte..ja noch über –Pelle Svanslös– die Skulptur berichten.

♦ Pelle Svanslos ist eine fiktive Kinderbuchserie von Gösta Knutsson, erschienen 1939-1972. (Gösta Knutsson, war ein Radioman und Autor dieser beliebten Kinder-buchreihe die Katze Pelle Svanslös.)
♦ Die Figuren in den Büchern bestehen hauptsächlich aus Katzen. Pelle ist eine gutherzige und leichtgläubig Katze die ständig von dem Nasty Måns und seinem Nachäffern Bill und Bull veralpert und gemobbt wird. Das Gute siegt immer und Pelle kann auch die Liebe mit Maja Gräddnos erleben. In den ersten Büchern ist Pelle eine Familienkatze in einer Wohnung in Åsgränd in der Övre Slottsgatan in Uppsala mit den Kindern Olle und Birgitta, aber als er erwachsen wurde, beginnt er eine Beziehung mit der Katze Maja in einem Kellerniche in derselben Straße. Die meisten Bücher spielen sich in Uppsala ab, und die Ortsnamen auch in und um Uppsala.

♦ Die Katzen im Buch sind oft echte Vorbilde. Knutsson studierte an der Uppsala Universität und war under anderen in der Stockholmer Nation engagiert und Uppsala Studentenvereinigung beteiligt, und viele der Vorbilder stammen aus diesem Zusammenhang. Die Bücher sollten auch ein Protest gegen die damalige Unterstützung des Nationalsozialismus sein, der sich kurz vor und während des Zweiten Weltkrieges in Schweden vorkam und als solche eine Satire über ihre Zeitgenossen darstellt. Sie wurden in mehrere europäische Sprachen übersetzt.
♦ (in deutsch) Pelle Ohneschwanz, Alternativtitel Kater Schwanzlos, ist ein schwedischer Zeichentrickfilm von Jan Gissberg und Stig Lasseby aus dem Jahr 1981. Er beruht auf dieser Kinderbuchreihe von Gösta Knutsson.
Pelle Ohneschwanz lief am 25. Dezember 1981 in den schwedischen Kinos an und kam am 3. Dezember 1982 auch in die deutschen Kinos. Das Fernsehen der DDR zeigte den Film am 24. Dezember 1985 auf DFF .
♦ Pelle Ohneschwanz beruht auf verschiedenen Erzählungen der Kinderbuchreihe von Gösta Knutsson. Drehbuchautor Leif Krantz ergänzte dabei auch Charaktere, die es in den Büchern nicht gibt, so die Schlange und die böse Bulldogge. Es war die erste Langverfilmung um den Kater Pelle.

=> neulich in Uppsala <=

Der Neue Klockstapeln (Glockenturm)

Ich war heute kurz vorbei schauen. Er „wächst“ und wird immer mehr fertig. Alle die über diesen Brand entsetzt waren, freuen sich, das es für den schönen –Glockenturm von 1608– bald Ersatz gibt. (Heute waren 2 Herren fleissig bei der Arbeit)

Hier könnt ihr mehr dazu lesen =>> der ursprüngliche Klockstapeln


(Foto klicken,grösser sehen)

Hundert Jahre später, im Oktober 1953…

Die History zum Denkmal kannte ich nicht…Ich wollte es aber gerne wissen, also bin ich endlich mal, nach langer Zeit hin gefahren.

Sveriges första telegrafstolpe – Denkmal der ersten Telegraphenlinie Schwedens :
Am 15. Mai 1853 beschloss das schwedische Parlament, ein Telegraphennetz einzurichten. Der erste Telegraphenposten bekam einen strategischen Standort in Märsta zwischen Stockholm und Uppsala.
Der Beginn des Telegraphennetzes hängt von seiner ausgezeichneten Lage ab – etwa auf halber Strecke zwischen Stockholm und Uppsala. Von hier aus wurde das Netz gleichzeitig nach beiden Städten gebaut.
Hundert Jahre später, im Oktober 1953, wurde auf dem ursprünglichen Telegraphenposten ein Bronzeguss des ersten Telegraphenpostens und einem Denkmal in Beton aufgestellt.(siehe Foto). Laut der TeleKultur Historiska Veteranföreningen ist die Gedenkstätte „auch eine Hommage an den schwedischen Linienarbeiter, der mit harter Arbeit und oft unter schwierigen Umständen zum Ausbau des Telekommunikationsnetzes beigetragen hat, das Schweden heute hat.“