Black and White ~2021 / 09

Mein Black & White Beitrag für den September 2021 –
Die Fotos der anderen Teilnehmer findest du bei =>>  czoczo

Ist ja nichts Neues, aber ich hatte Lust zu meiner Geburtsstadt.

Geschichte des Neuen Rathauses in Leipzig:
Das Neue Rathaus zu Leipzig wurde 1899 bis 1905 nach Plänen von Hugo Licht im Stil des Historismus erbaut. Nach seinem Entwurf, der aus einem deutschlandweit ausgeschriebenen Wettbewerb als Sieger hervorgegangen war, wurde auf Teilen des Geländes der mittelalterlichen Pleißenburg eines der bedeutendsten Großstadt-Rathäuser der Jahrhundertwende errichtet. Der Bau stand unter dem Motto „Arx nova surgit – Eine neue Burg entstehe“ und fand starke nationale Beachtung. Das Alte Rathaus am Leipziger Markt konnte den stetig wachsenden Anforderungen an die Verwaltung einer wirtschaftlich und baulich expandierenden Großstadt nicht mehr genügen.
Feierliche Einweihung 1905
Am 7. Oktober 1905 wurde das Neue Rathaus zu Leipzig in Anwesenheit zahlreicher Prominenter, darunter der Sächsische König Friedrich August, feierlich der Öffentlichkeit übergeben.

Black and White ~2021 / 08

Mein Black & White Beitrag für den August 2021 –
Die Fotos der anderen Teilnehmer findest du bei =>>  czoczo

Der einzige Tunnel, der durch den Brunkebergsåsen getrieben wurde, ist der 231 Meter lange Brunkebergstunnel für Fußgänger und Radfahrer. Er wurde von Ingenieur Knut Lindmark konstruiert. Der Tunnel wurde während der Jahre 1884 bis 1886 erbaut. Auf der Westseite hatte man das lose Gestein mit einer aus England angemieteten Gefriermaschine auf -18 Grad tief gefroren, und man konnte somit den Tunnel ohne Einsturzgefahr ausschachten. Am 9. Juli 1886 wurde das Bauwerk von König Oskar II. eingeweiht. 

Der Eingang zum Tunnel.

Der Tunnel ist ausschliesslich für Fussgänger und Fahradfahrer offen. Genietetes Wellblech in Gelb und Grau dazu ein Fliessenboden lassen dieses Bauwerk skurril wirken.

Black and White ~2021 / 07

Mein Black & White Beitrag für den Juli 2021 –
Die Fotos der anderen Teilnehmer findest du bei =>>  czoczo

~ Diese Art Eiszeit Gestein ist in ganz Schweden zu sehen..~

Schwedische Landschaft: Geprägt von der Eiszeit
○ Das Wasser hat damals das Relief entscheidend geprägt. Zahlreiche Aushöhlungen und fluviale Abschleifungen sind Zeuge davon. Daneben sind die, durch die Gletscherbewegung entstandenen, Moränen in der Landschaft deutlich zu erkennen. Weiteres Überbleibsel aus der Eiszeit sind die charakteristischen Kieselablagerung und Rundhöcker, die ebenfalls durch abschmelzendes Wasser entstanden sind, beziehungsweise mitgeführt wurden.
○ Das Abschmelzen des Eises prägt das Landschaftsbild sogar noch heute. Das Eis, das bis zu 1000m mächtig war hat einen enormen Druck auf die Erdoberfläche ausgeübt. Nach dem Abschmelzen haben sich die Erdmassen angehoben, bis heute um ungefähr 800m. Jedes Jahr hebt sich die Erdplatte um bis zu 1 cm im Jahr.
○ Die Landhebung hat das Landschaftsbild Schwedens über die Jahre entscheidend verändert. Viele Teil, die heute zum Festland gehören, waren früher noch Inseln. Das Gestein Schwedens besteht hauptsächlich aus Granit und Gneis.