Zuglaufschild – Erinnerung

Zuglaufschild des bis 2013 existierenden Kurswagens Moskau–Basel.

Ein Wagen der Russischen Eisenbahnen in Basel, Schweiz, Juni 2010. Bis 2013 verliess dieser direkte Wagen BaselMoskau Basel jeweils um 18:04 Uhr, angehängt an den Zug nach Kopenhagen.

******

Ein Kurswagen ist ein Reisezugwagen der Eisenbahn, der abschnittsweise einen vom restlichen Zug abweichenden Laufweg hat. Der Wagen wird entsprechend einzeln von einem Zug auf den anderen „umgestellt“. Auf diese Weise wird eine umsteigefreie Verbindung auf nicht stark frequentierten Routen garantiert. Wegen der personal- und zeitauf-wändigen Rangierbewegungen und verdichteter Taktfahrpläne gibt es in Westeuropa nur noch selten Kurswagenverbindungen. Die auch im Fernverkehr immer mehr eingesetzten Wendezüge (Frankreich ab 1978, Deutschland ab 1995, Österreich seit Mitte der 2000er) haben nur selten Kurswagen am Steuerwagen oder an der Lokomotive angekoppelt. In dieser Konfiguration ist keine durchgehende Begehbarkeit gegeben. Bei Triebzügen und hier ganz besonders bei aerodynamisch optimierten Hochgeschwindigkeitszügen sind keine Kurswagen möglich. Auf vielen Strecken wurden die Kurswagen durch das Flügelzugkonzept abgelöst.

ich schwelge gerade in Erinnerung 🙂 Hach ja…:-)

„Zuglaufschild – Erinnerung“ weiterlesen