„T“ in die neue Woche 2021/70 -Museum

Die Tür ist recht schlicht aber alt. (das Haus ist ein s.g. 17. Jh.-Längan). Das ist nunmehr das Sigtuna Museum. Der Eingang ist in einem dazu gebauten Steinhaus. Deshalb gibt es keine Türklinke.
Sigtuna Museum wurde vor mehr als 90 Jahren gegründet. Stiftung, Sigtuna Fornhem 1916 auf Initiative des Historikers Olof Palme (1884 – 1918). Mit Hilfe von sechs Spender erwarb man das Anwesen westlich der Nachbarschaft N:r 7  (heutigen kv. St. Gertrud). Mitte der 1960er Jahre wurde das angrenzende Steinhaus (nicht auf dem Foto) nach Zeichnungen von Folke Hederus gebaut. 1984 baute man das Steinhaus mit dem 1700-Jh.-Längan zusammen.
Sigtuna liegt am See Mälaren und wurde von Eric Segersäll um das Jahr 980 gegründet. Sigtuna war die erste Stadt in Schweden und Sitz des ersten christlichen König…

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist das-tor-in-die-neue-woche.jpg.

mehr Tore/Eingänge/Türen – gibt es bei Nova zu sehen.

Black and White ~2021 / 08

Mein Black & White Beitrag für den August 2021 –
Die Fotos der anderen Teilnehmer findest du bei =>>  czoczo

Der einzige Tunnel, der durch den Brunkebergsåsen getrieben wurde, ist der 231 Meter lange Brunkebergstunnel für Fußgänger und Radfahrer. Er wurde von Ingenieur Knut Lindmark konstruiert. Der Tunnel wurde während der Jahre 1884 bis 1886 erbaut. Auf der Westseite hatte man das lose Gestein mit einer aus England angemieteten Gefriermaschine auf -18 Grad tief gefroren, und man konnte somit den Tunnel ohne Einsturzgefahr ausschachten. Am 9. Juli 1886 wurde das Bauwerk von König Oskar II. eingeweiht. 

Der Eingang zum Tunnel.

Der Tunnel ist ausschliesslich für Fussgänger und Fahradfahrer offen. Genietetes Wellblech in Gelb und Grau dazu ein Fliessenboden lassen dieses Bauwerk skurril wirken.