Die Uhren-in Paris… 

-TickTack-  Erst waren sie schwarz (da war ich dort, und habe sie direkt vor dem Bahnhof –Gare Saint-Lazare– gesehen). Nach der Restaurierung bekamen sie die Farbe auf dem Bild rechts..

Im Jahr 1985, Arman erhält einen Auftrag vom Staat für die Schaffung von zwei … Vorplatz dieses Bahnhofs, im Jahr 1889 von dem französischen Architekten Juste Lisch……Öffentliche Auftragsvergabe des Staates (Ministerium für Kultur und Kommunikation– Centre national des arts plastiques)…

Der Bahnhof Paris-Saint-Lazare, umgangssprachlich Gare Saint-Lazare (deutsch: Bahnhof Saint-Lazare), ist einer der sechs großen Pariser Kopfbahnhöfe. Er liegt im Quartier de l’Europe des 8. Arrondissements. Über ihn wird hauptsächlich der Regionalverkehr in den Westen des Ballungsraums Île-de-France abgewickelt. Mit etwa 100 Millionen Reisenden pro Jahr (274.000 pro Tag) ist er der zweitgrößte Bahnhof der Stadt.

1889 veranlasste die Compagnie des Chemins de fer de l’Ouest eine – durch die Weltausstellung notwendig gewordene – bedeutende Vergrößerung, geleitet durch den Architekten Jules Lisch, die dem Bahnhof sein heutiges Aussehen verlieh. Die Häuserzeile zwischen dem Empfangsgebäude und der Rue Saint-Lazare wurde für den Umbau abgerissen und der freigewordene Platz für die Vergrößerung der beiden Vorplätze und die Verbreiterung der Rue Saint-Lazare genutzt.