120 Forscher schlagen Alarm

120 forskare larmar: Mer svält och död, stormar och bränder

Das Szenario ist laut 120 globalen Forschern bedrohlich nah. Dem Bericht zufolge haben wir fünf Jahre Zeit, um zu handeln. „Es sieht nicht gut aus“, sagen Analysten von SMHI.

Kein Land ist immun gegen den Klimawandel und die Situation verschlechtert sich, so die Zeitschrift Lancet im diesjährigen Klima- und Gesundheitsbericht, berichtet –Vetenskapsradion- .

Laut Lancet sah die Zukunft noch nie so dunkel aus wie jetzt. Die Risiken sind global und offensichtlich, so die Forscher. Was auf uns wartet, sind mehr Nahrungsmittelknappheit und Hungersnot, eine erhöhte hitzebedingte Sterblichkeit, eine erhöhte Inzidenz von Infektionen und durch Wasser übertragenen Krankheiten, Stürmen, Überschwemmungen und Bränden.

Und die Uhr tickt – wir haben nur fünf Jahre Zeit, um den Trend umzukehren, so der alarmierende Klimabericht.

„Wir müssen handeln, und wir müssen innerhalb der nächsten fünf Jahre handeln. Wir leben in einem kritischen Jahrzehnt. Aber es ist ein düsterer Bericht, das war’s. Es sieht nicht gut aus „, sagt Karin Lundgren Kownacki , Analystin für Klimaanpassung bei SMHI, die den Bericht verwendet, gegenüber Vetenskapsradion im schwedischen Radio.

Jetzt oder nie!

Sie ist nicht ganz aufgegeben, glaubt aber, dass die klimatischen Herausforderungen auch eine Gelegenheit sind, etwas zum Besseren zu tun.

Joacim Rocklöv , Professor für Epidemiologie an der Universität Umeå, ist einer von 120 Forschern weltweit, die an der Erstellung des Berichts beteiligt waren.

Er befürchtet, dass vieles, was in die richtige Richtung erreicht wurde, verloren gehen könnte; Er weist insbesondere auf Fortschritte in der globalen Gesundheit hin.

„Es ist so systematisch wie irgendwie. Und das ist es, was erwartet, dass es so große Konsequenzen hat „, sagt Joacim Rocklöv.

Umfangreich in Queensland, Australien.

4 Kommentare zu „120 Forscher schlagen Alarm

  1. Schön und wünschenswert wäre es wenn dieser Alarm auch von den „Großen“ erhört und achtend umgesetzt würde. Wir kleinen „Leute“ können hier und da was machen und dazu beitragen aber die größten Verschmutzer sind die Großen die nur die Dollarzeichen in den Augen haben.

    Auch ich kann mich von der einen oder anderen Sünde nicht freisprechen, aber ich sage immer „Kleinvieh macht auch Mist“ und vieles davon ergibt ein Großes. Denn es ist ja wirklich so…zurück ins Mittelalter mag man dann doch nicht gehen.

    Liebe Grüsse
    N☼va

    Gefällt mir

Freu mich über jeden Kommentar-Herzlichen Dank....

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s