Lucia 13. Dez

Mitten in der Dunkelheit des Dezembers wird die Kerze in der Berwaldhalle mit diesem wärmenden Lucia-Konzert angezündet – Mitt i decembermörkret tänds ljuset i Berwaldhallen med denna värmande luciakonsert.

Veranstaltung – Morgen 13.Dez von 07:00 UTC+01 bis 08:00 UTC+01

Radiokören
Folke Alin dirigent: „När natten går tunga fjät kring gård och tuva kommer Lucia med ljus i hår„. På luciadagens morgon bjuder Radiokören på ett klassiskt luciatåg under ledning av dirigent Folke Alin. Dessutom klassiska och älskade sånger som Bereden väg för Herran, Betlehems stjärna och Jul, jul, strålande jul. Kom i fridfull helgstämning när Berwaldhallen lyses upp av stearinljus och stämningsfull sång. 

Die Berwaldhalle ist ein Konzerthaus im Stadtteil Östermalm der schwedischen Hauptstadt Stockholm. Sie ist nach Franz Berwald, einem der wichtigsten schwedischen Komponisten des 19. Jahrhunderts benannt. 

Das Gebäude entstand zwischen 1976 und 1979 im Auftrag von Sveriges Radio nach Plänen der Architekten Erik Ahnborg und Sune Lindström . Es ist seitdem die Spielstätte des Sinfonieorchesters des Radiosenders. Für zwei Drittel des Gebäudes wurde ein Hohlraum in den vorhandenen Felsen gesprengt, so dass nur ein kleiner Teil von außen sichtbar ist. Damit passt sich der Bau unauffällig in die angrenzende Parklandschaft ein.

Der Konzertsaal bietet Platz für 1.300 Besucher und auf der Bühne können sich bis zu 100 Musiker versammeln. Dieser Saal ist sechseckig und bietet eine besonders gute Akustik.

Apropo – Pfefferkuchenmann

Gingerbread man – Pfefferkuchenmann – Pepparkaksgubbe

(ich war mal dort im Madame Tussauds bei einer meiner London Besuche…Also der Lebkuchenmann ist nicht essbar in diesen Fall..*lach*)

History
Gingerbread dates back to the 15th century, and figural cookie-making was practiced in the sixteenth century. The first documented instance of figure-shaped gingerbread cookies appearing was in the court of Elizabeth I of England.
***
Lebkuchen geht ins 15. Jahrhunderts zurück, die figural Plätzchen-Herstellung wurde schon im sechzehnten Jahrhundert gemacht. Die erste dokumentierte Instanz der geformten Lebkuchenplätzchen erschien am Hof von Elizabeth I von England.