Projekt ABC – T- wie T

Projekt ABC: T – wie T
♦ Buchstabe T wie Transformator
♦ Ein Trans-formator (von lateinisch transformare ‚umformen, kurz Trafo) ist ein Bauelement der Elektro-technik.


(auf dem Foto ist nur ein kleiner hier in der Nähe)


♦ Ein Transformator ist eine elektrotechnische Komponente, die durch elektromagnetische Induktion elektrische Energie zwischen verschiedenen Strom- und Spannungspegeln umwandelt. Es ist eine der Hauptkomponenten eines Stromnetzes, da es einen relativ hohen finanziellen Aufwand erfordert, aber auch, weil ein Transformatorausfall erhebliche wirtschaftliche Folgen haben kann.

History:
♦ Obwohl das Induktionsprinzip seit den Entdeckungen Michael Faradays von 1831 bekannt war, wurde der Transformator erst 44 Jahre später entwickelt.
♦ Der Begriff Transformator war zur damaligen Zeit noch nicht üblich; die Geräte wurden als „Sekundär-Generator“ bezeichnet. – Natürlich ist es nicht immer zielführend sich die gesamten Schaltkreise mit den Einzelkomponenten anzusehen wenn man sich die Haare föhnen möchte, aber ein paar wenige Komponenten sollte man sogar als technischer Laie kennen. Einer dieser Komponenten ist der Transformator, ohne den wir heute weder ein flächendeckendes Stromnetz hätten, noch die Möglichkeit Haushaltsgeräte mittels Steckdosen zu nutzen. Diese weltberühmte Erfindung ist auf den ungarischen Wissenschaftler Ottó Bláthy zurückzuführen. Károly Zipernowsky, Miksa Déri und Ottó Titusz Bláthy (alle drei Ungarn) erhielten 1885 ein Patent auf den Transformator.

♦  Trafo – Häuschen, dieses sah ich in Riga war, und diesen besonderen  Stadtteil
Jugendstil in Riga – Erbe aus goldener Zeit, besuchte.

(Fotos klicken, grösser sehen)


Wiederbelebtes Projekt von Wortman

37 Kommentare zu „Projekt ABC – T- wie T

  1. Liebe Elke,
    ein Trafo ist ja eigentlich eher hässlich, aber auf Deinem ersten Foto hat er direkt was schönes. Einen tollen Ausschnitt hast Du da fotografiert, die Idee gefällt mir!
    Liebe Grüße
    Nicole

    Liken

  2. Sekundär-Generator was für eine Bezeichnung, das ist Trafo als Abkürzung schon einfacher.
    Ein klasse Trafohäuschen hast Du gefunden in Riga liebe Elke,
    lieben Gruß
    Kirsi (die ganz glücklich ist auf ihrem neuen, eigenen Blog 😉

    Liken

    1. @Kirsi

      So verändert sich die Bezeichnungen manchmal liebe Kirsi 🙂
      Nicht wahr das Trafohäuschen in Riga ist wirklich sehr schön..
      Es steht direkt vor den restaurierten Jugendstil Fasaden..
      Lieben Gruss
      Elke
      (oh wie schön, ich werde gleich schaun)

      Liken

  3. Sehr coole Idee für das T, liebe Elke!
    Mein Herzallerliebster war früher Leiter eines Umspannwerks unseres städtischen Energieversorgers, bevor sie ihn in den Innendienst beförderten und er jetzt nur noch im Zuge der Ingenieursbereitschaft echte Außeneinsätze hat. Aber durch ihn (und durch ein paar Dolmetschaufträge in dem Bereich) bin ich auch ein bisschen in dem Thema drin und habe einen besonderen Bezug dazu und freue mich daher besonders über deinen Post. 🙂

    Liken

  4. Hallo Elke.
    Das Trafohäuschen ist ja mal schön verziert worden.
    Hier wurden manche von Graffiti-Künstlern aufgehübscht.
    Ich glaube dies war mal eine Aktion der Stadt. So sehen sie viel schöner aus als nur langweilig grün.
    LG, Nati

    Liken

    1. @Nati

      Nicht wahr liebe Nati, sie passte gut in das Viertel (Jugendstil in Riga).
      Die Fasade der Häuser dort waren superschön.

      An manchen Orten in Deutschland sind Trafo Häuschen sehr schön aufgehübscht.
      Aber öfters leider schrecklich verschmiert.
      LG, Elke

      Liken

  5. Deine technischen Foto-Beiträge sind immer so interessant. In dem Jugendstilviertel in Riga war ich auch, aber dieses nette Trafo-häuschen ist mir entgangen. Liebe Grüße Richtung Norden

    Liken

      1. Ja, das finde ich auch sehr schade – ein schönes buntes Graffiti um was hässliches aufzuhübschen, wäre toll, aber das was da manchmal dran ist ….macht es noch hässlicher…

        Dir auch einen schönen Wochenstart.
        Liebe Grüsse

        Liken

      1. @blaupause7

        Der erste Teil (der Transformator) ist hier in Stockholm…

        Das Trafo – Häuschen ist in Riga.
        Als ich dort war, gab es nicht nur schöne Stadtteil…Ich hab mir beide Seiten angeschaut..

        Liken

Freu mich über jeden Kommentar-Herzlichen Dank....

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s