Projekt ABC – G wie G

Projekt ABC: G
G wie Gefängnis

G – wie Gefängnis (Goal in Dublin)
Kilmainham Gaol (irisch Príosún Chill Mhaighneann ‚Kilmainham-Gefängnis‘) ist ein ehemaliges Gefängnis im Dubliner Stadtteil Kilmainham. Heute dient es als Museum. Im Hof des Gefängnisses befindet sich eine Gedenkstätte für die hier hingerichteten Anführer des Osteraufstandes 1916. – Das Gefängnis wurde 1796 erbaut und erhielt den Namen „Neues Gefängnis“, um es vom alten Gefängnis abzugrenzen, das es ablöste. In der Geschichte Irlands spielte es eine bedeutende Rolle. Nach der Unabhängigkeit Irlands wurde das Gefängnis im Jahr 1924 geschlossen. Der letzte Gefangene war Eamon de Valera. Nach der Schließung verfiel der Gebäudekomplex immer mehr. Erst in den 1960er-Jahren besann man sich der historischen Bedeutung und restaurierte das Gefängnis komplett, um ein Museum bzw. eine nationale Gedenkstätte daraus zu machen. Das eigentliche Gefängnis kann, im Rahmen einer Führung, besichtigt werden.
♦ Es bietet einen umfassenden Einblick in einige der tiefsten, verstörendsten und inspirierendsten Themen der modernen irischen Geschichte.
♦ Der Besuch beinhaltet eine Führung und eine Ausstellung. Der Zugang ist nur durch eine Führung möglich.

(Bilder klicken grösser sehen)

♠ Das Gefängnis diente bereits mehrmals als Filmkulisse.


• Ich war dort, und hab an einer dieser Führungen teilgenommen als ich in Dublin war. Das war sehr interessant, aber auch irgendwie gruselig. Normalerweise nehme ich an keinen Führungen teil. Aber diesmal ging es nicht anders und war auch gut so.


Wiederbelebtes Projekt von Wortmann

46 Kommentare zu „Projekt ABC – G wie G

  1. Na da hätte ich auch eine Führung mitgemacht, obwohl ich mir schon vorstellen kann, das es vielleicht auch ein wenig bedrückend sein könnte, aber interessant eben auch. Auf jeden Fall finde ich Dein erstes Bild absolut super, die Perspektive – tolle fotografiert.
    Liebe Grüße
    Kirsi

    Liken

  2. Liebe Elke,

    diese Führung hätte ich mir aber auch nicht entgehen lassen. Es war bestimmt beeindruckend, die Geschichte des Gefängnisses aus 1. Hand berichtet zu bekommen.
    Prima, dass man dieses Gebäude nicht hat verfallen lassen, sondern es in ein Museum verwandelt hat.

    Ein wirklich toller Beitrag zum Buchstaben „G“. 🙂

    Liebe Grüße
    Christa

    Liken

    1. @Christa J.

      Ja liebe Christa, es war absolut wert an dieser Führung teilzunehmen..
      Genau..direkt Info vor Ort ist schon anders…
      Nicht wahr ich finde es auch, es ist ja History des Landes.
      Danke dir..
      Liebe Grüsse
      Elke

      Liken

  3. Da hätte ich auch sofort an einer Führung mit teilgenommen. Sieht so schon beeindruckend aus und wie gut dass sie sich besonnen und den Verfall verhindert haben. Finde ich echt gut dass sie eine Gedenkstätte und ein Museum daraus gemacht haben. Auch wenn natürlich „gruselig“, und man kann echt immer nur hoffen dass es dort nicht wieder zu solchen Kriegen kommt…im Blick auf das was diese Frau May macht^^

    Danke dir für die auch wieder so interessante Info dazu.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    Liken

    1. @Nova

      Ja es hat sich gelohnt, es war sehr interessant, auch wenn es etwas gruselig war.
      Nicht wahr, wäre schlimm wenn sie es nicht bewahrt hätten. Es ist ja die Geschichte des Landes.
      Ja Kriege ist ein Kapitel das heute wieder sehr aktuell ist.

      Liebe Grüsse
      Elke

      Liken

  4. Liebe Elke,

    ganz ganz toll, liebe Elke. Das hätte ich mir auf jeden Fall auch angesehen. Beeindruckend sind Deine Aufnahmen. Danke auch wieder für die tollen Hintergrundinformationen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    Liken

  5. Liebe Elke,
    wo warst Du denn noch nicht??? Toll, ein beeindruckendes Gebäude und die Geschichte verursacht auch heute noch Gänsehaut. Ich kann gut verstehen, dass Du froh warst, als die Führung zu Ende war und alle wieder in die Freiheit entlassen worden sind. 😉
    Liebe Grüße
    moni

    Liken

    1. @monisertel

      Liebe Moni,
      Bin ja früher sehr viel auf Reisen gewesen..Jetzt ist es etwas weniger..aber ganz aufgehört
      hab ich noch nicht..Und die Erinnerungen bleiben ja, gell..
      Ja diese Führung bzw der Ort war schon etwas gruselig 🙂
      Liebe Grüsse
      Elke

      Gefällt 1 Person

Freu mich über jeden Kommentar-Herzlichen Dank....

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s